Microsoft patcht heimlich

Microsoft hat bei allen Windows-XP- und Vista-Rechnern mit aktivierter Updatefunktion den Update-Client des Systems aktualisiert. Dieses Update wurde allerdings auch durchgeführt, wenn der Benutzer lediglich die Option „Benachrichtigen, aber nicht automatisch downloaden oder installieren“ im Konfigurationsdialog für Automatische Updates gewählt hatte.

Das stellten Benutzer fest, die sich das Windows-Ereignis-Log angeschaut hatten. Microsoft hat sich im Microsoft-Update-Product-Team-Blog zu diesem Vorfall geäußert. Es habe sich bei dem Update lediglich um einen notwendigen Schritt zur Sicherung der Qualität der Windows-Update-Funktion gehandelt. Der Update-Client habe den Benutzer nicht mehr über neue Updates informiert oder diese installiert.

Unternehmen mit Windows Server Update Services (WSUS) im Firmennetzwerk seien nicht betroffen, da dort der Administrator die Aktualisierung für den Update-Client manuell vornehmen könne.

Nachdem Microsoft im März zugegeben hatte, beim Windows-Update Daten über den Benutzerrechner an Microsoft-Server zu senden, strapaziert das heimliche Update das Vertrauen der Kunden weiterhin.

Windows-Update-Client wurde heimlich aktualisiert
Microsoft aktualisiert heimlich den Windows-Update-Client (Bild: CNET).

Neueste Kommentare 

23 Kommentare zu Microsoft patcht heimlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. September 2007 um 12:33 von Elysium

    Microsoft updated heimlich
    Kann man diesen Machenschaften nicht verbieten auf unsere rechner zuzugreifen?

    Es kann doch nicht sein das so etwas funktioniert wenn MS das kann werden es andere sicherlich auch können.
    Datenschutz ist wohl schon längst hinfälltig.

    Ist dies nicht ein eingriff in meine Privatsphäre kann man MS nicht deswegen anzeigen?

    • Am 14. September 2007 um 20:13 von bob

      AW: Microsoft updated heimlich
      In deine Privatsphäre greift die Aktualisierung des WU-Client überhaupt nicht ein, wenn du dich informierst wirst du merken das die Ausregung absolut lächerlich ist.

      • Am 16. September 2007 um 11:36 von tac

        AW: AW: Microsoft updated heimlich
        Natürlich absolut lächerlich…lol… Was ist mir denn da als Windows-Newsletter 19/2007 ins e-mail Fach geflattert? Natürlich kann ich diese Funktion abschalten. Aber wenn ich schon sehe wie schwammig diese Formulierung ist, da frag ich mich wie lange noch.

        Update für Windows Vista (KB939165)
        Kurzbeschreibung
        Durch dieses Update wird das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Windows so konfiguriert, dass die Qualität der Softwareinformationen verbessert wird, die an Microsoft gesendet werden.

      • Am 30. September 2007 um 14:18 von wedgewolf

        So einfach ist das ?
        So einfach ist das ?

        Wenn Microsoft bei abgeschaltener Update Funktion heimlich Systemdateien patchen kann, werden das Andere auch können bzw. versuchen. Möcht nicht wissen wieviele Hacker sich damit schon wieder beschäftigen.

  • Am 14. September 2007 um 12:41 von Heinz

    Microsoft darf wohl alles!
    Ich finde dies eine bodenlose Frechheit. Was kommt wohl als nächstes? Überprüfen der im System befindlichen Files, damit MS die Nutzung ihrer Software überprüfen kann? Wieder ein Grund kein MS auf dem Rechner zu haben.

    • Am 14. September 2007 um 14:10 von Fritz Pinguin

      AW: Microsoft darf wohl alles!
      > Was kommt wohl als nächstes?

      Ganz einfach: Die Eingangstür für den Bundestrojaner.

    • Am 14. September 2007 um 16:19 von jk

      AW: Microsoft darf wohl alles!
      tja, mit apple wird/würde es noch schlimmer.
      ich hoffe, dass sich linux in absehbarer zeit als alternative für otto-normal-verbraucher durchsetzt.

      • Am 14. September 2007 um 17:14 von Elysium

        AW: AW: Microsoft darf wohl alles!
        Da sage ich nur Unbutu recht easy auch wenn man sich nen bisserl umgewöhnen muß es lohnt sich.

      • Am 17. September 2007 um 11:01 von Buffi111

        AW: AW: Microsoft darf wohl alles!
        So eine falsche, inkompetente und irreführende pauschale Aussage.
        Was soll bei Apple schlimmer sein?
        Das Apple KEINE Zwangsregistrierung hat?
        Das Apple KEINE SN fürs Betriebsystem hat?
        Das Apple KEINE automatischen Updates macht wenn man es nicht will?

  • Am 14. September 2007 um 13:25 von Depunkt

    Typisch Amerikanisch
    Hier gilt wohl das höchste amerik. Gut – jeder hat Anspruch auf meine Meinung!

    Wieder einmal setzen sich die US-Freaks über die gebotenen Schranken hinweg. Sie werden es immer wieder tun, deswegen auch keine VISTA-Aktivitäten meinerseits.

    Der amerikanische Arroganz kann nur durch vergleichbare Aktionen begegnet werden bzw. durch Konsumverweigerung

  • Am 14. September 2007 um 15:08 von Mig_Mag_Mug

    "OW" läst Grüssen!
    Ihr glaubt doch nicht "Die" andern könnten nicht das gleiche! Das heisst nicht das es gut zu heissen ist. Aber wer was wissen will über euch der erhält auf jedenfall seine Auskunft und mehr. Nur eins, nein zwei Sachen könnt ihr tun. Entweder ihr Verseucht das netz bis ….. oder geht in den Busch ohne alles … THX MMM

  • Am 14. September 2007 um 15:28 von Ironie

    Ach gottchen…
    Schön, wenn man was hat über das man sich aufregen kann. Als wenns keine anderen Probleme auf der Welt gäbe, als böse Hersteller, die sich die Frechheit erlauben, einfach so ihre schon verkauften Produkte zu verbessern. Und das jahrelang, nachdem schon lange ein neueres Produkt da ist (Windows XP wird noch supportet, Win 98 bis vor kurzem auch). Gut dass sich mein Autohersteller das nicht traut, dem hätte ich was erzählt, wenn er nachts heimlich die Macken meines Autos beheben würde!
    Am Ende kommts noch so weit, dass mein Geschirrspühler-Hersteller auf die Idee kommt, ausserhalb der gesetzlichen zwei Jahre Gewährleistung meinen Geschirrspühler zu optimieren!

    Diese armen Microsoft Kunden, die alle gezwungen werden Windows zu benutzen… Ich habe ehrlich Mitleid mit euren gepeinigten Seelen!

    Ich bin kein Microsoft-Fan oder so etwas, aber dieses ewige gejammer kann ich nicht mehr lesen… Jammert nicht sondern ändert selber was dran! Hoffentlich kommt ihr dann nicht vom Regen in die Traufen…

    • Am 14. September 2007 um 16:18 von Elysium

      AW: Ach gottchen…
      Auch dein Autohersteller patcht heimlich.
      Da ich mal bei VW war denke lieber nicht darüber nach was bei den ersten inspektionen zum teil alles getauscht wird wovon Du nichts weisst und sei froh wenn du noch heil in der Werkstatt ankommst.

      Fakt ist es ist eine Sauerei die jedoch die informationsgesellschaft so mit sich bringt.
      Sicher werden wir bedeutend mehr überwacht als es je einer zugeben wird trotzdem ist es eine Sauerei und besser mal zu jammern als immer nur nichts zu sagen und Alles über sich ergehen zu lassen.
      Wir lassen uns aus trägheit oder was auch immer schon viel zu viel gefallen vor allem von unseren Volksvertretern.
      Und leider gibt es immer mehr duckmäuse

      • Am 14. September 2007 um 18:10 von Ironie

        AW: AW: Ach gottchen…
        Das meinte ich ja im letzten Absatz: Nicht jammern, sondern auf ein anders OS umsteigen – oder zufrieden sein mit dem was man hat.

    • Am 14. September 2007 um 17:45 von JohnDoe

      AW: Ach gottchen…
      Ganz meine Meinung! Ich kanns auch nicht mehr hören/lesen…

  • Am 14. September 2007 um 18:54 von A.Schmidt

    Heimlicher patch mein Danke !
    Heimlich mag ich net
    Stand bisher auf automatisch, (selber Schuld) werde ich jetzt abschalten.
    Muß noch klären seit wann dieser patch
    bei mir altiv ist, seit neuen ist bei mir der Dienst alg.exe auch aktiv.
    Bei anderen auch ?

  • Am 14. September 2007 um 19:38 von bob

    Schonmal aufs Bild geschaut ?
    Auf dem Bild ganz oben steht das deutlich das die Updatesoftware selbst aktualisiert wird bei Bedarf.
    Ausserdem hat das Selfupdatefeature des WU-Client Agent nichts mit der Einstellung der regulären Updates zu tun , wenn der Agent gestartet wird und der User nur benachrichtigt werden möchte muss der Client aktuell sein und bei Bedarf macht er sich selbst aktuell , nur dann kann der User auch über neue Updates benachrichtigt werden.
    Da ist absolut keine Klammheimlichkeit dabei , im Technet kann man das nachlesen das sich der WU-Client seit Win2000SP3 selbst updatet.
    Die News ist nur mehr ein umgefallener Sack Reis.
    Technet http://tinyurl.com/2hu6mh
    http://patch-info.de/artikel/2007/09/13/402

    • Am 14. September 2007 um 22:42 von Techniker Freak

      AW: Schonmal aufs Bild geschaut ?
      Auf dem Bild ist der Punkt bei "Benachrichtigen aber nicht runterladen oder installieren"
      Bitte das nächste Mal die Brille aufsetzen ;-)
      Was den Vorwurf der heimlichen aktualisierungen angeht, es mag ein harmloser Vorgang sein aber es ist nun mal nicht gerne gesehen wenn Software (schon gar nicht MS Software) etwas heimlich macht. Es wäre gewiss kein Problem für MS, die Updates mit ins Windows Update einzubinden als zwingendes Update weil sonst der Updater nicht mehr funktioniert.

      So wüssten alle Bescheid und niemand hätte was zu jammern (außer denen die immer jammern)

      Gruß
      der Freak

      • Am 16. September 2007 um 9:31 von bob

        AW: AW: Schonmal aufs Bild geschaut ?
        Trotzdem macht das MS schon seit Jahren so und bisher hat sich keiner drann gestoßen und bekannt war dieses Selfupdatefeature auch.

  • Am 15. September 2007 um 16:13 von Onlineimp

    Update-Funktion
    Naja, so ganz koscher war das nicht von MS. Aber an alle die Angst haben, MS könnte spionieren. Man kann nichts illegales mit etwas illegalem bekämpfen!

  • Am 15. September 2007 um 16:50 von user

    Vertrauen
    der vergleich mit dem auto und der waschmaschiene ist wirklich treffend.
    wenn ein user seine updates automatisch läd und installiert geht er nicht mehr auf der updateseite gucken ob es etwas neues gibt,er verlässt sich darauf das das autoupdate funktioniert.
    da es leider der fall war das das automatische update nicht funktioniert hat musste microsoft etwas machen.
    ich stelle mir gerade das geweine vor wenn der gleliebte kleine rechner gerade den dienst verweigert weil er sich einen wurm eingefangen hat der durch eine sicherheitslücke eingedrungen ist die leider nicht gestopft werden konnte weil das autoupdate nicht funktioniert.
    und microsoft antworten würde :
    wieso sie hätten doch auf der update webseite nachschauen können da steht doch alles.
    microsoft hat damit nur wieder einmal demonstriert das der coder immer die macht über seinen code hat und wenn man ihm nicht vertraut muss man eine andere software benutzen.
    wie hätte microsoft denn reagieren sollen um alle zufrieden zu stellen,
    und selbst eventuellen klagen vorzubeugen?
    meine meinung:
    .1 hört auf zu weinen
    .2 benutzt ubuntu oder kauft euch xp
    .3 lernt mit firewall und sniffer
    umzugehen und werft mal eine blick auf das osi modell das kann nie schaden,
    ist eine feine sache und würde eure beitrags qualität erhöhen.

    • Am 16. September 2007 um 9:37 von bob

      AW: Vertrauen
      Die Newsportale hatten das Theater doch nur übernommen weil WindowsSecrets Lügen verbreitet hatte , das Microsoft auch Software auf PCs einspielen könnte wenn das Autoupdate ganz deaktiviert ist .
      Wenn die Webseiten gleich geschrieben hätten das MS eine seit Jahren bekannte Funktion anwendet hätte sich kein Schwein dafür interessiert. Man muss das immer so vorbringen das es viele Lesen , da muss man schon was weglassen oder dazu dichten.

    • Am 17. September 2007 um 15:47 von Ceekay

      AW: Vertrauen
      Und Deine Beitrags-Qualität würde durch Groß-und Kleinschreibung und Satzzeichen ebenfalls deutlich erhöht werden! Sorry, war wirklich sehr schwer zu lesen!

      Trotzdem: Der Ton macht die Musik. Die Frage ist, wie viel ich von meinen Daten offenlege, ob ich das will oder nicht. Der Rechner nebst OS und die darauf befindlichen Daten sind (normalerweise) mein Eigentum. Lasse ich derartiges "selbstherrliches" Herumfuhrwerken auf meinem Rechner ungefragt zu, wer garantiert mir dann, dass meine Daten nicht gestohlen, kopiert oder sonstwie korumpiert werden?

      Das Ganze hat was mit Datenschutz! zu tun. Mein Rechner ist kein rechtsfreier Raum!

      In diesem Sinne

      Ceekay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *