Firefox weist kritisches Sicherheitsleck auf

Schwachstelle findet sich im Quicktime-Plugin

Firefox-User, die das Quicktime-Plugin oder eine Quicktime-Alternative verwenden, sind gefährdet. Über eine präparierte Quicktime-Datei könnte ein Angreifer in Firefox unbemerkt Javascript-Code ausführen. Betroffen sind Files im .qtl-Format. Das Opfer muss lediglich die Datei öffnen, um sich zu infizieren.

Ist der Firefox-User mit Administratorrechten angemeldet, kann der Schadcode sogar im Betriebssystem gestartet werden und der Angreifer die totale Kontrolle über den Rechner erhalten. Ein Patch, der die Sicherheitslücke behebt, liegt bis dato nicht vor.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Firefox weist kritisches Sicherheitsleck auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *