Gerücht: Apple steigt in Mobilfunkmarkt ein

Konzern will angeblich bei der Versteigerung des 700-MHz-Frequenzbands in den USA mitbieten

Apple beteiligt sich möglicherweise an der Versteigerung des 700-MHz-Frequenzbands, das die gesamte USA abdeckt und an dem bereits Google sein Interesse bekundet hat. Der Konzern könnte bei der nächsten Frequenzbandauktion am 16. Januar 2008 in den USA mitbieten, berichtet Business Week und zitiert dabei ungenannte Quellen.

Steve Jobs habe bereits die Auktionsbedingungen und -auflagen geprüft. Der Gewinner der Auktion darf die analogen Frequenzen nutzen, welche die TV-Sender, die ins Digitalfernsehen einsteigen, im Jahr 2009 der Regierung wieder überlassen.

Sollte Apple eine Lizenz für das 700-MHz-Band erwerben, könnte der Konzern einen Rundum-Service für sein Iphone anbieten. In den USA ist das Unternehmen bislang an den Netzbetreiber AT&T gebunden. Apple hat die Gerüchte bis dato nicht kommentiert.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerücht: Apple steigt in Mobilfunkmarkt ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *