Falk bringt Navigationssystem mit 4,3-Zoll-Widescreen

Marco Polo N240L Europe unterstützt Sprachsteuerung

Falk hat das Navigationsgerät Marco Polo N240L Europe vorgestellt. Das Personal Navigation Device (PND) kommt mit einem 4,3-Zoll-Breitbild-Touchscreen und unterstützt sprachgesteuerte Menüführung sowie Zieleingabe. Zudem bietet es eine Text-to-Speech-Engine, einen Fahrspurassistenten und einen TMC-Pro-Verkehrsinformationsempfänger.

Ein integrierter Höchstgeschwindigkeitswarner kennt auch Begrenzungen für Regen oder bestimmt Uhrzeiten. Die Steuerung des Navigationssystems soll durch eine flache Menüstruktur vereinfacht werden. Eine Point-of-Interest-Suche (POI) und der Stadtführer Marco Polo City Guide sind ebenso integriert. Letzterer stellt Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Shopping und Nachtleben in Bild, Text und Ton zur Verfügung.

Das N240L bietet darüber hinaus Bluetooth-Funktionen wie eine Freisprecheinrichtung und Telefonbuchimport. Zusätzlich können Anruflisten, SMS und der Handy-Dateimanager direkt über das Navigationssystem abgerufen werden.

Kartenmaterial für 37 Länder West- und Osteuropas sind auf einer 2 GByte großen SD-Karte vorinstalliert. Das Marco Polo N240L Europe ist ab Anfang November für 370 Euro erhältlich.

Falk Marco Polo N240L Europe
Das Marco Polo N240L Europe von Falk lässt sich über Sprachbefehle steuern (Bild: Falk).

Themenseiten: Falk, GPS, Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Falk bringt Navigationssystem mit 4,3-Zoll-Widescreen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *