DVD Forum segnet Triple-Layer-HD-DVDs ab

Neuer Standard ermöglicht 51 GByte Fassungsvermögen

Das für die Standardisierung von DVDs und HD-DVDs zuständige DVD Forum hat Toshiba grünes Licht für die Produktion seiner Anfang des Jahres vorgestellten 51-GByte-HD-DVD-Medien gegeben. Das berichtet das Internetmagazin Screen Digest.

Mit der Erweiterung des Speicherplatzes machen die HD-DVD-Medien ihren Größennachteil gegenüber dem konkurrierenden Blu-ray-Format wett. Denn bisher konnten auf einer HD-DVD maximal 30 GByte Daten gespeichert werden. Eine zweischichtige Blu-ray-Disk schafft hingegen bis zu 50 GByte.

Um auf die 51 GByte zu kommen und damit das Konkurrenzformat zu überflügeln, hat Toshiba eine dreischichtige Diskvariante entwickelt. Zugleich wurde die Speicherkapazität der einzelnen Schichten von 15 auf 17 GByte erhöht.

Allerdings handelt es sich bei den neuen Medien um nicht beschreibbare Read-Only-Disks. Außerdem ist noch unklar, ob sie auf derzeit erhältlichen HD-DVD-Playern abspielbar sind.

Themenseiten: HDTV, Personal Tech, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DVD Forum segnet Triple-Layer-HD-DVDs ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *