Freecom stellt Netzwerkspeicher mit 2 TByte vor

Datatank Gateway WLAN: RAID-NAS mit Gigabit-Anbindung und WLAN

Freecom Technologies hat den Netzwerk-Massenspeicher Datatank Gateway WLAN vorgestellt. Das NAS-Gerät (Network Attached Storage) wird via WLAN oder Gigabit-Ethernet angebunden. Mithilfe eines RAID-Controllers verwaltet es zwei interne SATA-Festplatten wahlweise in den RAID-Modi 0, 1 oder JBOD.

Die maximale Speicherkapazität des Datatank Gateway WLAN beträgt 2 TByte. Der Kunde hat die Wahl zwischen zwei Platten mit 500 GByte oder zwei mit einem TByte. Das WLAN-Interface unterstützt die IEEE-Spezifikationen 802.11b und 802.11g mit den Verschlüsselungen WEP, WPA und WPA2.

Ein eingebauter Router stellt angeschlossenen Netwerk-Usern Internet per WLAN oder LAN zur Verfügung. FTP-, DHCP-, Mail- und AV-Server (Twonkyvision) sind ebenfalls integriert. Ein zusätzlicher HTTP-Server ist mit My SQL und PHP ausgestattet.

Über zwei USB-2.0-Hosts lassen sich zusätzlich externe Speicher wie Festplatten oder USB-Sticks anschließen und durch den USB-Server in das System einbinden. Ein angeschlossener USB-Drucker wird durch den integrierten Printserver zum Netzwerkdrucker.

Der Datatank Gateway WLAN ist ab sofort erhältlich. Die Version mit 1 TByte kostet 580 Euro, die Variante mit 2 TByte 1140 Euro. Freecom gewährt zwei Jahre Garantie und zeitlich unbegrenzten Helpdesk-Support.

Freecom Datatank Gateway WLAN
Der Datatank Gateway WLAN kommt mit maximal 2 TByte Speicher und WLAN (Bild: Freecom).

Themenseiten: Freecom, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Freecom stellt Netzwerkspeicher mit 2 TByte vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *