Toshiba zeigt 1,8-Zoll-Festplatte mit 160 GByte Kapazität

MK1626GCB speichert 353 MBit pro Quadratmillimeter

Die Toshiba Storage Device Division (SDD) hat nach eigenen Angaben eine 1,8-Zoll-Festplatte mit der weltweit größten Kapazität ihrer Bauart vorgestellt. Auf die MK1626GCB passen 160 GByte Daten.

Der Massenspeicher arbeitet mit einem speziellen Schreib-Lese-Kopf und einer verbesserten Magnetschicht, so dass laut Toshiba pro Quadratmillimeter 353 MBit gespeichert werden können. Angeschlossen wird die Platte über ein für Consumer-Electronics-Produkte optimiertes CE-ATA-Interface.

Mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 3600 U./min soll das 8 Millimeter hohe Laufwerk längere Akkulaufzeiten ermöglichen. Laut Herstellerangabe verbraucht es 0,002 Watt pro Gigabyte. Die Datentransferrate liegt bei 52 MByte/s. Die mittlere Zugriffszeit beträgt 15 Millisekunden.

Neben der 160-GByte-Variante liefert Toshiba SDD auch ein Modell mit 80 GByte Kapazität aus. Die 1,8-Zoll-Festplatte MK8022GAA mit PATA-Interface wird ebenfalls in Consumer-Electronics-Geräten wie MP3-Spielern zum Einsatz kommen.

Themenseiten: Hardware, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba zeigt 1,8-Zoll-Festplatte mit 160 GByte Kapazität

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *