Yahoo übernimmt Blue Lithium

Online-Werbung soll durch Cookies individualisiert werden

Yahoo hat das Onlineanzeigen-Netzwerk Blue Lithium für 300 Millionen Dollar in bar gekauft, meldet die Financial Times Deutschland. Mit der Übernahme will das Unternehmen sein Werbegeschäft erweitern und gegenüber den Konkurrenten Microsoft und Google nicht ins Hintertreffen geraten. Diese hatten bereits zuvor in Online-Werbung investiert.

„Die Technologie gibt uns die Möglichkeit, für den Verbraucher relevante Anzeigen nicht nur im Yahoo-Netzwerk, sondern auch außerhalb anzubieten“, sagte Yahoo-Manager Todd Teresi. Blue Lithium hat sich darauf spezialisiert, mit Hilfe von Cookies das Surfverhalten von Internetnutzern auf mehreren Websites aufzuzeichnen.

Themenseiten: Telekommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo übernimmt Blue Lithium

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *