IFA: LG präsentiert 5-Megapixel-Fotohandy

Das Kameratelefon und ein Smartphone mit Windows Mobile 6.0 erscheinen im Oktober

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin hat LG Electronics zwei neue Mobiltelefone vorgestellt. Das Foto-Handy KU990 Viewty kommt mit einer 5-Megapixel-Kamera, die sich wie ein Fotoapparat manuell einstellen lässt. Das Business-Handy KS20 ist dagegen mit Windows Mobile 6.0 ausgestattet.

Die Besonderheit des KU990 ist, dass sich das Objektiv mit Schneider-Kreuznach-Linse wie bei einem Fotoapart manuell bedienen lässt. Auch die Lichtempfindlichkeit kann man bis auf ISO 800 manuell einstellen. Ein Bildstabilisator soll für scharfe Bilder mit einer Auflösung von bis zu 5 Megapixeln sorgen.

Auf Fotografien können per mitgeliefertem Stylus über den 3 Zoll großen Touchscreen handschriftliche Notizen gemacht werden. Anschließend lassen sie sich über UMTS im Übertragungsverfahren HSDPA ins Internet hochladen. Videofans haben mit einem Direktlink Zugriff auf die Videoplattform Youtube. Das KU990 Viewty wird im Oktober dieses Jahres erhältlich sein. Der Preis steht noch nicht fest.

Mit dem LG KS20 stellen die Koreaner ein HSDPA-Smartphone vor, das unter Windows Mobile 6.0 läuft und einen 2,8 Zoll großen Touchscreen mitbringt. Es ist etwas größer als eine EC-Karte und 1,3 Zentimeter dick. Der interne Speicher beträgt 128 MByte, kann aber auch durch Micro-SD-Karten erweitert werden. Zur weiteren Ausstattung gehören Bluetooth 2.0, eine 2-Megapixel-Kamera und eine VGA-Kamera für Videotelefonie. Das in Schwarz gehaltene KS20 ist voraussichtlich ab Oktober erhältlich. Der Preis wird erst mit dem Marktstart bekannt gegeben.

LG KS20 und KU990

Themenseiten: LG, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: LG präsentiert 5-Megapixel-Fotohandy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *