IFA: Veranstalter meldet Rekordbeteiligung

1212 Aussteller aus 32 Ländern zeigen ihre Produkte

Die 47. Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin wird dem Veranstalter zufolge am 31. August mit einer Rekordbeteiligung starten. Auf rund 104.000 Quadratmetern werden 1212 Aussteller aus 32 Ländern ihre Produkte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik sowie der Informations- und Kommunikationstechnik präsentieren.

„Mit einem Anteil von mehr als 60 Prozent ausländischer Aussteller konnte die internationale Ausrichtung der IFA wie angestrebt ausgebaut werden“, erklärte Rainer Hecker, Aufsichtsratsvorsitzender des IFA-Veranstalters Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (GFU) auf der heutigen Eröffnungspressekonferenz in Berlin. Nach Aussage von Messe-Geschäftsführer Christian Göke ist das eine der größten internationalen Beteiligungen der letzten Jahre.

Neben 81 Fachveranstaltungen können die Messegäste ab Freitag auch 70 Shows und Konzerte besuchen. Im Rahmen der IFA International Keynotes 2007 werden Rudy Provoost (Executive Vice President and Chief Executive Officer Philips Consumer Electronics), Norio Niwa (Executive Vice President Seiko Epson Corporation), Guerrino De Luca (President and Chief Executive Officer Logitech), George Bailey (General Manager IBM Global Electronics Industry) und Andreas Westhoff (Chief Sales Officer Navigon) sprechen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Veranstalter meldet Rekordbeteiligung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *