Google-Finanzchef will zurücktreten

George Reyes wird den Suchdienstanbieter nach fünf Jahren als CFO verlassen

Google-Finanzchef George Reyes hat für Ende des Jahres seinen Rücktritt als Chief Financial Officer (CFO) angekündigt. Laut einer offiziellen Mitteilung will er zuvor bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger helfen, um einen ordnungsgemäßen Übergang zu garantieren.

„Als Google-CFO hat George uns erfolgreich an die Börse geführt, unsere Firma an Regulierungsvorschriften angepasst und einen großen Teil zu unserer Entwicklung zu einem globalen Unternehmen beigetragen“, sagte Google-CEO Eric Schmidt. „Auch wenn wir seine Entscheidung akzeptieren, vom aktiven Management zurückzutreten, werden wir seine Bedachtsamkeit, seinen Humor und seine Klugheit vermissen.“

Reyes war fünf Jahre lang für Googles Finanzen zuständig. Zuvor hatte der 53-Jährige, unter anderem auch mit Schmidt, bei Sun Microsystems gearbeitet.

Themenseiten: Business, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google-Finanzchef will zurücktreten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *