Nacktes DSL künftig ohne Telekom-Telefonanschluss möglich

Deutsche Telekom muss der Konkurrenz ab April 2008 Standalone-Bitstromzugang ermöglichen

Die Deutsche Telekom muss Konkurrenten ab dem nächsten Frühjahr nackte Breitbandleitungen zur Verfügung stellen, ohne dass deren Kunden über einen Telefonanschluss im Telekom-Festnetz verfügen müssen. Das hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) beschlossen. Die Telekom solle einen sogenannten Standalone-Bitstromzugang ab April 2008 ermöglichen, sagte Matthias Kurth, Chef der Bundesnetzagentur.

Interessant ist der so genannte Bitstromzugang (auch als „nacktes DSL“ bezeichnet) vor allem für Unternehmen, die kein eigenes DSL-Netz besitzen. Die Mietpreise für den neuen Zugang stehen jedoch noch nicht fest. Über die Konditionen für den Zugang haben sich die Telekom und die Bundesnetzagentur noch nicht geeinigt. Die Telekom hatte der Bundesnetzagentur zwar ein Angebot unterbreitet, dies wurde jedoch abgelehnt und muss nachgebessert werden.

Themenseiten: Deutsche Telekom, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nacktes DSL künftig ohne Telekom-Telefonanschluss möglich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *