IFA: Creative stellt AAC-fähigen MP3- und Videoplayer vor

Modell "Zen" bietet Zusatzfunktionen wie Organizer und UKW-Radio

Creative stellt auf der IFA in Berlin seinen ersten AAC-fähigen MP3- und Videoplayer vor. Er ist somit in der Lage, mit Itunes gerippte CDs sowie nicht kopiergeschützte Titel aus dem Itunes-Plus-Angebot abzuspielen. Im Gegensatz zu früheren Modellen heißt das Gerät nun „Zen“, ohne Beinamen wie „Touch“ oder „Nano“.

Der 5,5 mal 8,3 mal 1,2 Zentimeter große Zen beherrscht neben den Audioformaten MP3 und AAC auch das WMV-Format. Zusätzlich wurde ein UKW-Radio mit Mikrofon und Aufnahmefunktion integriert. Zum Speichern von Sendern stehen 32 Programmplätze zur Verfügung.

Über das 2,5-Zoll-Display mit 16,7 Millionen Farben können Fotos und Videos angesehen werden. Unterstützt werden Videos in den MPEG4-Formaten DivX, Xvid und WMV mit einer Auflösung von bis zu 320 mal 240 Pixeln. Ein integrierter Organizer lässt sich mit Microsoft Outlook synchronisieren.

Den Creative Zen gibt es in drei Ausführungen mit 4, 8 oder 16 GByte internem Flashspeicher. Über einen SD-Kartenslot lässt sich die Speicherkapazität erweitern. Ab September steht er in den Läden: Die 4-GByte-Version kostet 160, die 8-GByte-Version 200 und die 16-GByte-Variante 300 Euro.

Creative Zen
Creative bringt MP3- und Videoplayer Zen mit AAC-Unterstützung (Bild: Creative).

Themenseiten: Creative Labs, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Creative stellt AAC-fähigen MP3- und Videoplayer vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *