Ubuntu bald mit Unterstützung für zwei Monitore

Update Gutsy Gibbon soll im Oktober auf den Markt kommen

Ubuntu-Entwickler haben jetzt Details zur fünften Überarbeitung der bevorstehenden Version Gutsy Gibbon veröffentlicht. Auch das Tribe-5-Alpha-Release dieser Woche gibt einen Ausblick auf geplante Features. Gutsy Gibbon soll im Oktober auf den Markt kommen.

Eines der wichtigsten Designziele ist eine einfache Handhabung. Unter anderem wurde ein neues Interface für die Einstellung des Monitors hinzugefügt. Über die GUI kann der richtige Treiber für die Grafikkarte ausgewählt werden, Doppel-Monitore lassen sich einrichten, und die Auflösung sowie die Refresh-Rate des Monitors kann verändert werden. Für all diese Einstellungen musste der User zuvor auf die Befehlszeile zurückgreifen. Darüber hinaus wurde eine PDF-Druck-Option integriert. Außerdem müssen Drucker zukünftig nur noch angeschlossen werden, und schon sind sie eingerichtet.

Der Nachfolger von Gutsy Gibbon, Ubuntu 8.04, soll dann im April 2008 folgen. Es wird die nächste Ubuntu-Version mit längerfristigem Support sein. Canonical, Ubuntus kommerzieller Sponsor, will alle zwei Jahre Versionen mit längerfristigem Support herausbringen.

Themenseiten: Open Source, Software, Ubuntu

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ubuntu bald mit Unterstützung für zwei Monitore

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *