BFG bringt Geforce-Karten mit Spezialkühlung

Geforce 8600 GT OC und 8600 GT OC2 gibt es in zwei Versionen

BFG Technologies hat zwei Geforce-8600-GT-Karten mit einer Spezialkühlung namens Thermointelligence ausgestattet. Beide sind mit 256 MByte und 512 MByte Speicher erhältlich.

Die Kühltechnik senkt die GPU-Temperatur laut BFG um durchschnittlich elf Grad. Bei SLI-Konfigurationen mit zwei Karten sollen es bis zu 18 Grad sein.

Die BFG Nvidia Geforce 8600 GT OC verfügt über 565 MHz Core Clock, die Shader takten mit 1242 MHz und der Speichermit 1400 MHz. Bei der OC2-Version arbeitet der Core mit 620 MHz. Die Shader-Clock-Frequenz beträgt 1350 MHz. Die Geschwindigkeit des Speichers liegt bei der 256-MByte-Version bei 1600 MHz und bei der 512-MByte-Version bei 1500 MHz.

Die Grafikkarten sind ab sofort bei K&M Elektronik und bei Alternate erhältlich. Die OC-Variante mit 256 MByte kostet 129 Euro, die mit 512 MByte 179 Euro. Bei der OC2-Version werden für die 256-MByte-Karte 139 Euro fällig, bei der 512 MByte-Geforce sind es 199 Euro.

BFG Nvidia Geforce 8600 GT OC2
BFG Nvidia Geforce 8600 GT OC2 kommt mit Thermointelligence-Kühlung (Bild: BFG Technologies).

Themenseiten: Grafikchips, Hardware, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BFG bringt Geforce-Karten mit Spezialkühlung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *