Google Earth zeigt jetzt auch das All

Erweiterung "Sky" ermöglicht die virtuelle Betrachtung von Millionen von Sternen

Google hat mit Sky ein neues Feature für Google Earth vorgestellt. Mit der Erweiterung können sich Nutzer virtuell durch 100 Millionen einzelne Sterne und 200 Millionen Galaxien bewegen. Zur Erkundung des Alls stellt das Plugin hochaufgelöste Bilder und informative Overlays zur Verfügung.

Der Zugriff auf Sky erfolgt in Google Earth im Drop-down-Menü „Ansicht“ durch einen Klick auf die Schaltfläche „Zu Sky wechseln“ oder durch einen Klick auf „Sky“ in der Symbolleiste von Google Earth. Benutzeroberfläche und Navigation ähneln der üblichen Steuerung von Google Earth und beinhalten auch die Funktionen Verschieben, Zoomen, Suchen, Meine Orte sowie eine Ebenenauswahl.

Sky bietet sieben Informationsebenen, die verschiedene Himmelskörper und Ereignisse darstellen. Dazu zählen Sternbilder, Hobbyastronomie, Hubble-Space-Telescope-Bilder, Mond, Planeten, Reiseführer zu den Galaxien und Lebenszyklus eines Sterns. Auf der Sky-Website ist ein Demovideo des Programms abrufbar.

Themenseiten: Breitband, Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Earth zeigt jetzt auch das All

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *