IBM startet Betatest für Bladecenter S

Endprodukt soll noch dieses Jahr erscheinen

IBM hat den Betatest seiner Blade-Computing-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), das Bladecenter S, gestartet. IBM-Businesspartner und -Kunden aus zehn Ländern nehmen an der Probephase teil. Ihre Anregungen werden dem Hersteller zufolge in das fertige Produkt mit einfließen, das voraussichtlich noch dieses Jahr auf den Markt kommt.

Die Betatester sollen das Bladecenter S vor allem auf die Einfachheit der Installation und Konfiguration hin prüfen. Von den VARs (Value Added Resellers) und den ISVs (Independent Software Vendors) erwartet IBM zudem Feedback zu den Themen Application Integration und Packaging.

Mit der Blade-Computing-Lösung soll sich durch vorinstallierte und integrierte Anwendungen sowie angegliedertem Storage Platz und Kosten sparen lassen. IBM zufolge können zwischen 25 bis 45 Server in einem mittelgroßen Unternehmen durch fünf Blade-Server im Chassis abgelöst werden. Auch das Thema Stromverbrauch werde mit dem Feature Power Executive angegangen.

Themenseiten: Hardware, IBM

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM startet Betatest für Bladecenter S

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *