Adobe erweitert Flash-Player 9 um HD-Funktionalität

H.264-Unterstützung soll Position des Unternehmens im Bereich Webvideo stärken

Adobe hat seinen Flash-Player 9 per Update um die Unterstützung für den Video-Codec H.264 erweitert. Damit ist das Programm nun in der Lage, hochauflösende Videos abzuspielen.

Zudem wird der Audio-Codec HE-AAC (High Efficiency Advanced Audio Coding) integriert und hardwarebeschleunigte Wiedergabe sowie Multi-Core-CPUs für eine verbesserte Vollbildwiedergabe unterstützt. Das Update soll laut Entwickler im Laufe des Tages auf der Website von Adobe Labs zum kostenlosen Download bereitstehen.

Adobe will mit dem neuen Flash-Player (Codename: Moviestar) vor allem die Verbreitung von HD-Videos im Web vorantreiben. Video-Plattformen wie Youtube, die ihre Inhalte auf Basis von Flash-Produkten ausliefern, sollen somit zukünftig eine bedeutend bessere Qualität bieten können.

Darüber hinaus ist Adobe daran interessiert, seine Position im Bereich von Videos zu stärken. Der Hersteller ist aktuell durch die hohe Verbreitung von Flash das dominierende Unternehmen im Bereich Webvideo. Mit der Unterstützung von H.264 soll dieser Status erhalten werden.

Adobe-Produkte wie die Post-Produktionstools Premiere Pro oder After Effects können mit H.264 bereits umgehen. Künftig soll zudem auch Adobe Integrated Runtime (AIR) die Wiedergabe von H.264 ermöglichen. Adobe plant zudem einen eigenen Media-Player (Adobe Media Player), der die Videos ebenfalls abspielen kann.

Themenseiten: Adobe, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe erweitert Flash-Player 9 um HD-Funktionalität

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *