SMC Networks stellt Draft-N-Produktlinie vor

802.11n-kompatible Netzwerkgeräte kosten zwischen 69 und 149 Euro

SMC Networks hat sein Wireless-Netzwerk-Produktportfolio um einen Router, einen Access-Point und einen USB-Adapter erweitert, welche die IEEE-Spezifikation 802.11n unterstützen. Damit sind theoretisch Übertragungsraten von bis zu 300 MBit/s möglich.

Der neue Breitbandrouter Barricade N-Draft Wireless (SMCWGBR14-N) ist eine Kombination aus einem Wireless-N-Access-Point, einem 4-Port-Gigabit-Switch und einer Firewall mit Stateful Packet Inspection (SPI). Die All-in-One-Lösung verfügt zudem über eine intelligente Stream-Handling-Technik (WISH), einen USB-Multifunktions-Printserver und WPS-Unterstützung (Wi-Fi Protected Setup).

Der Wireless Access Point EZ Connect N (SMCWEB-N) kann sowohl als Access Point als auch als Ethernet-Client fungieren. Im Access-Point-Modus sorgt er für die drahtlose Verbindung, im Ethernet-Client-Modus lassen sich mit seiner Hilfe andere netzwerkfähige Geräte wie Spielekonsolen, Mediaplayer oder NAS-Speicher einbinden. Der SMCWEB-N bietet vier Fast-Ethernet-Ports, WPS und WISH.

Mit dem USB-2.0-Adapter EZ Connect 802.11n Wireless (SMCWUSB-N) lassen sich PCs oder Notebooks kabellos ins Netzwerk integrieren. Er ist ab sofort für 69 Euro erhältlich.

Für den Router SMCWGBR14-N verlangt der Hersteller 149 Euro. Der Wireless-Access-Point SMCWEB-N kostet 139 Euro.

SMCWGBR14-N
Der SMCWGBR14-N ist ab sofort für 149 Euro erhältlich (Bild: SMC).

Themenseiten: Hardware, SMC

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SMC Networks stellt Draft-N-Produktlinie vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *