Sony bietet US-Kunden kostenloses Recycling an

Verbraucher können ihre alten Geräte an Sammelstellen abgeben

Ab dem 15. September bietet Sony seinen US-Kunden die Möglichkeit des kostenlosen Recyclings seiner Produkte an. Während sich andere Hersteller darauf verlassen, dass die Konsumenten ihre Geräte zur Wiederverwertung per Post zurücksenden, eröffnet Sony in Partnerschaft mit einem Müllverwertungsunternehmen landesweit 75 eigene Sammelstellen.

Firmeneigene Produkte werden gratis angenommen, während für die Geräte anderer Hersteller Gebühren anfallen. Die neuen Sammelstellen in den USA sind jedoch sehr ungleichmäßig über das Land verteilt: Während Kunden in Kalifornien die Auswahl zwischen 17 verschiedenen Recyclingstationen haben, gibt es in New York lediglich eine einzige – 32 andere Bundesstaaten werden überhaupt nicht versorgt. Innerhalb eines Jahres soll dieses Manko jedoch behoben sein und mit 75 weiteren Sammelstellen auch die restlichen Gebiete abgedeckt werden.

In der Zwischenzeit haben Konsumenten die Möglichkeit, ihre Produkte auf eigene Kosten an die Stationen zu schicken. „Durch das Programm haben unsere Kunden die Gewissheit, dass ihre Sony-Produkte umweltgerecht entsorgt werden“, sagte Sony-Electronics-Präsident Stan Glasgow.

Themenseiten: Business, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony bietet US-Kunden kostenloses Recycling an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *