Intel stellt zwei Xeon-Quad-Core-CPUs vor

Server-Prozessoren L5335 und X5365 takten mit 2 beziehungsweise 3 GHz

Intel hat seine Server-Prozessorenreihe Xeon um zwei stromsparende Vierkernmodelle erweitert, die eine gute Kombination aus Leistung und Energieeffizienz bieten sollen. Die Xeon-Prozessoren X5365 und L5335 takten mit 3 respektive 2 GHz.

Beide CPUs arbeiten mit 1333 MHz Frontsidebus. Der X5365 verbraucht laut Herstellerangabe maximal 120 Watt, der L5335 begnügt sich mit höchstens 50 Watt. Eine neue Energiemanagement-Technologie soll zudem den Stromverbrauch im Ruhezustand um bis zu 50 Prozent reduzieren.

Zusätzlich zu Intels Virtualization Technology 1, die für mehr Effizienz bei Virtualisierungslösungen sorgt und die Unterstützung von 64-Bit-Gastbetriebssystemen ermöglicht, verfügen die vorgestellten Xeon-Modelle über die neuen Virtualization-Technology-Prozessorerweiterungen. Mit ihrer Hilfe soll sich vor allem das Interrupt-Handling bei der Virtualisierung von 32-Bit-Windows-Systemen verbessern.

Der Stückpreis bei einer Abnahmemenge von je 1000 Einheiten liegt beim X5365 bei 1172 Dollar. Der L5335 kostet 380 Dollar.

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel stellt zwei Xeon-Quad-Core-CPUs vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *