Red Hat gibt Beta von Developer Studio frei

IDE ermöglicht einfache Erstellung von Java- und Ajax-Programmen sowie SOA-Integration

Red Hat hat seine integrierte Entwicklungsumgebung Developer Studio heute in einer Beta-Version zum Download freigegeben. Die IDE basiert auf Eclipse. Sie soll Entwicklung neuer und Migration vorhandener Tools in Java, Ajax und für serviceorientierte Architekturen vereinfachen.

Das Developer Studio umfasst Produkte von Exadel (Studio Pro, Rich Faces und Ajax4jsf), die es mit den Jboss-Lösungen Seam und Hibernate kombiniert. Zu den interessantesten Möglichkeiten gehören WYSIWIG-Interfaces für die Erstellung von Java- und Ajax-Anwendungen. So könnten mit geringer Programmiererfahrung interaktive Web-2.0-Anwendungen entstehen.

Die finale Version der Entwicklungsumgebung ist für die kommenden Monate geplant. Sie wird unter der GPL 2 stehen und über Red-Hat-Abonnements für Kunden verfügbar sein.

Themenseiten: Open Source, Red Hat, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Red Hat gibt Beta von Developer Studio frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *