Aktien der Chip-Industrie entwickeln sich weiter positiv

Kreditmarktkrise bislang ohne Auswirkungen auf Halbleiter-Papiere

Trotz der momentan ziemlich angespannten Lage am amerikanischen Aktienmarkt bleibt die Entwicklung von Intel-Aktien und anderen Technologie-Papieren laut Jim Cramer, Aktienmarkt-Kommentator bei Street.com, positiv. Vor allem Wertpapiere aus dem Halbleiterbereich können Cramer zufolge weiterhin punkten.

Am vergangenen Freitagvormittag verzeichnete der Philadelphia Semiconductor Index (SOX) einen Anstieg um einen Punkt auf 503,16, während der Dow Jones, der techniklastige Nasdaq und S&P 500 sich im negativen Bereich befanden. Der SOX beendete den Tag sogar mit einem Plus von 2,12 Punkten.

Novellus System gab dem SOX-Index mit einem Anstieg um 1,21 Dollar auf 27,11 Dollar einen Schub nach oben. Auch Intel konnte einen Zuwachs verzeichnen, die Aktien des Chipherstellers kletterten um 6 US-Cent auf 23,98 Dollar.

Die positiven Zuwachsraten stehen im starken Gegensatz zum generellen Druck, dem der amerikanische Aktienmarkt momentan ausgesetzt ist. Ausgelöst wurden die Turbulenzen durch den Engpass auf dem amerikanischen Kreditmarkt. Erst vergangenen Freitag hatte die Federal Reserve Bank zusätzlich Geld in den Kreditmarkt gepumpt, um die Liquidität der Banken zu verbesseren und damit den Aktienmarkt zu entlasten.

Themenseiten: Business, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Aktien der Chip-Industrie entwickeln sich weiter positiv

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *