EMC-Tochter RSA kauft Tablus

Akquisition erweitert das Angebot im Bereich Datenzugriffsmanagement

Die auf Sicherheitstechnologien spezialisierte EMC-Tochtergesellschaft RSA hat die kalifornische Softwarefirma Tablus für einen nicht genannten Preis erworben. Tablus ist auf einen umfassenden Datenschutz spezialisiert. Das Angebot besteht aus den drei Modulen Sentinel, Alarm-Netzwerk und Alarm-Desktop. Während Sentinel sensitive Firmeninformationen in einem Gesamtsystem aufspürt und katalogisiert, schützen die beiden anderen Module vor unerlaubter Weitergabe und blockieren unerlaubte Zugriffe.

Mit der Akquisition von Tablus erweitert RSA sein Angebot auf dem immer wichtiger werdenden Gebiet des Contentschutzes erheblich. Mehr und mehr Sicherheitsexperten weisen eindringlich darauf hin, dass Firmendaten heutzutage weniger durch externe Angriffe gefährdet sind als durch Missbrauch durch eigene Mitarbeiter oder durch Partner und Kunden.

Die Produktpalette von Tablus soll in EMCs Infoscape Intelligent Information Management integriert werden. Damit erhalten dessen Anwender eine größere Flexibilität bei der Festlegung und Überwachung von Datenzugriffsregeln und der Reaktion auf sich ändernde Compliance-Auflagen.

Themenseiten: Business, RSA

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC-Tochter RSA kauft Tablus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *