Aus Huawei-3Com wird H3C

Joint Venture bekommt neuen Namen

Das Joint Venture Huawei-3Com benennt sich um in H3C. Das Unternehmen mit Sitz in Hangzhou, China, will sich auf IT over IP (IToIP) konzentrieren. Das Angebot reicht von Switches, Routern und Security-Appliances über Netzwerksoftware bis zu Lösungen für Videoüberwachung oder Voice over IP.

H3C beschäftigt weltweit 4800 Mitarbeiter, davon 2600 an den Standorten für Forschung und Entwicklung in China und Indien. In Deutschland sitzen 13 Angestellte, die für Vertrieb und Service zuständig sind. Sie können hierzulande 43 Kunden vorweisen.

Das Joint Venture von Huawei und 3Com beansprucht für sich eine jährliche Umsatzsteigerung von 70 Prozent seit 2004 und einen Erlös von 712 Millionen Dollar im Jahr 2006. Über 700 Patente habe man sich in den letzten vier Jahren erteilen lassen, heißt es in einer Presseerklärung.

Themenseiten: 3Com, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Aus Huawei-3Com wird H3C

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *