Shuttle bringt Mini-PC mit Blu-ray

Media-Center-Komplettsystem XPC G5 3201M ist vom Kunden konfigurierbar

Shuttle hat heute eine komplett ausgestattetes und vorkonfiguriertes Media-Center-PC-System vorgestellt. Der Shuttle XPC G5 3201M ist mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgestattet und kann so Kinofilme in High-Definition-Qualität wiedergeben.

Kernbestandteile des Systems sind Intel-Prozessoren der Core-2-Baureihe, bis zu 4 GByte Speicher und eine Nvidia-Geforce-8600GTS-Grafikkarte. Zum Einsatz kommt auch eine SATA-Festplatte mit 250 GByte. Die Unterstützung des HDCP-Kopierschutzes über DVI und HDMI garantiert dem Hersteller zufolge eine reibungslose Verbindung mit modernen Flachbildschirmen.

In seiner Grundkonfiguration basiert das Komplettsystem auf Windows Vista Home Premium mit integrierter Media-Center-Software. Das VFD-Display in der Frontblende informiert über alle Aktivitäten des Systems.

Für die Kommunikation besitzt der Shuttle XPC G5 3201M ein integriertes WLAN-Modul und eine Gigabit-Netzwerkschnittstelle. Ein 7.1-Audiochip ist für Surround-Klang zuständig. Das Audio-Signal kann per S/PDIF verlustfrei an einen angeschlossenen Verstärker übertragen werden.

Der Shuttle XPC G5 3201M ist individuell konfigurierbar. Prozessor, Speicher, Festplatte und die TV-Karte können neben zusätzlichen Shuttle-XPC-Accessories frei ausgewählt werden. Der Einstiegspreis beträgt 1689 Euro. Im Preis enthalten ist ein 24-monatiger Abholservice.

Shuttle XPC G5 3201M


Das Komplettsystem Shuttle XPC G5 3201M erlaubt High-Definition-Entertainment im Mini-PC-Format (Foto: Shuttle).

Themenseiten: Hardware, Shuttle, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Shuttle bringt Mini-PC mit Blu-ray

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. August 2007 um 14:39 von Lutz

    Blue Ray und HD-DVD
    Zur Zeit sind die Laufwerke noch zu teuer. 1700 Euro für eine Heimanlage sind zuviel. BEsser man hat etwas Ausdauer und wartet auf eine Preissenkung. Immerhin kosten Blue-Ray und HD-DVD Disks ja auch in etwa 25 Euro und höher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *