Qnap bringt All-in-one-Server mit 500-MHz-CPU

TS-209 umfasst unter anderem einen Webserver mit PHP-, My-SQL- und SQ-Lite-Unterstützung

Von Qnap ist mit dem TS-209 ein neuer All-in-one-Server der Turbo-Station-Serie erhältlich. Mit einer 500-MHz-Marvell-High-Speed-CPU arbeitet er dem Hersteller zufolge rund doppelt so schnell wie der Vorgänger TS-201. Die Transferraten liegen in der Praxis bei rund 30 MByte/s Lesegeschwindigkeit und rund 20 MByte/s beim Schreiben.

Der TS-209 unterstützt My-SQL-Datenbanken. Die Pro-Version bietet außerdem ein Active Directory Service zur einfachen Integration in bestehende Windows-Server-Umgebungen sowie einen NFS-Server zur komfortablen Anbindung an Linux-PCs. Ebenfalls neu ist die verschlüsselte Datenübertragung Secure FTP sowie eine verschlüsselte Remote Replication, die ein Backup zwischen allen Systemen der TS-109- und TS-209-Serie ermöglicht.

Verwendet werden 3,5-Zoll-SATA/SATA2-Festplatten bis 1 TByte Speicher. Zwei-Hot-Swap-Wechselrahmen ermöglichen eine RAID-0/1- oder JBOD-Konfiguration mit zwei Festplatten sowie deren Austausch im Betrieb. So stehen maximal bis zu 2 TByte zur Verfügung. Um die HDDs optimal zu kühlen, wurde ein temperaturgesteuerter Lüfter integriert. Der Stromverbrauch im Betrieb liegt bei 25 Watt (10 Watt im Standby-Modus).

Ans Netzwerk angebunden wird der Server per Gigabit-Ethernet: Mithilfe eines Installationsassistenten lässt sich das Gerät konfigurieren und verwalten. Auf Wunsch vergibt der DHCP-Server des TS-209 automatisch IP-Adressen an die PCs im Netzwerk.

Die Multimedia-Server-Funktion bietet Zugriff auf Fotos, Musik und Videos über den Webbrowser. Ein Itunes-Music-Server ist ebenso integriert wie ein UPnP-Server für Netzwerkstreaming und ein Webserver mit PHP-, My-SQL- und SQ-Lite-Unterstützung. Der Dynamic-DNS-Client ermöglicht die Zuweisung einer URL, so dass das Gerät auch bei Betrieb mit dynamischer IP stets unter dem selben Namen im Internet erreichbar ist.

Per USB können externe Festplatten, Speicherkartenleser oder Flash Memory Drives im Netzwerk zur Verfügung gestellt werden. Ebenso lässt sich ein USB-Drucker im LAN integrieren. Der TS-209 umfasst eine Windows-Backup-Software für die Datensicherung.

Der All-in-one-Server bietet die folgenden Anschlüsse: Gigabit LAN (RJ45), 2 mal SATA intern und 3 mal USB 2.0. Der Qnap TS-209 kostet 375 Euro, der TS-209 Pro ist 415 Euro erhältlich.

Qnap TS-209


Der TS-209 von Qnap bietet bis zu 2 TByte Festplattenspeicher (Foto: Qnap).

Themenseiten: QNAP, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Qnap bringt All-in-one-Server mit 500-MHz-CPU

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *