Neue Hard- und Software von Apple

Iwork jetzt mit Tabellenkalkulation, Mac Mini mit Core 2 Duo

Neben der Vorstellung der neuen Imac-Modelle hat Apple gestern Abend die Verfügbarkeit von weiteren Neuerungen bekannt gegeben. Demzufolge zeigt sich die Ilife-Suite komplett überarbeitet, und das Business-Paket Iwork ist um eine Tabellenkalkulation ergänzt worden. Auch vom Mac Mini gibt es Neues zu berichten: Während das Äußere unverändert blieb, stattet Apple nun auch den Kleinstrechner mit Core-2-Duo-Prozessoren aus.

Ilife 08 bietet nun endlich die Möglichkeit, Inhalte anderer Websiten wie Videos, Bilder oder Webcams in die eigenen Homepage einzubinden. Außerdem ist die Navigationsleiste jetzt anpassbar und wird nicht automatisch ergänzt, wenn ein neues Element wie eine Bildergalerie der Website zugefügt wird.

Die Wünsche der Iwork-Anwender nach einer Tabellenkalkulation wurden erhört. Apple integriert mit Numbers eine solche Applikation in die neue Version der Business-Suite Iwork 08. Anders als Ilife 08, das bei jedem neuen Mac kostenlos im Lieferumfang enthalten ist, kostet Iwork wie bisher 79 Euro.

Das Modellupdate des Mac Mini umfaßt nicht wie beim Imac ein neues Gehäuse, sondern bietet lediglich verbesserte Prozessoren. Endlich kommt auch bei diesem Gerät Intels aktuelle CPU-Technologie zum Einsatz. Der Mac Mini ist jetzt mit 1,83- und 2,0-GHz-Core-2-Duo ab 599 respektive 779 Euro erhältlich.

Wie der Imac verfügen auch die neuen flacheren Apple-Tastaturen über ein Gehäuse aus Aluminium. Das kabelgebundene USB-Keyboard verfügt über Sondertasten für die Navigation in Dokumenten und einen Ziffernblock. Das Apple Wireless Keyboard ist hingegen extrem kompakt gehalten und verzichtet auf einige Sondertasten sowie den numerischen Ziffernblock. Während die Kabeltastatur für 49 Euro in wenigen Tagen verfügbar sein soll, müssen Anwender auf die 79 Euro teure Wireless-Tastatur noch bis zu fünf Wochen warten.

Themenseiten: Apple, Hardware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Hard- und Software von Apple

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *