Druckerpartikel können Gesundheit gefährden

Emissionen entsprechen denen eines durchschnittlichen Rauchers

Das Sitzen neben einem normalen Bürodrucker kann unter Umständen so gefährlich für die Gesundheit sein wie das Passivrauchen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des International Laboratory for Air Quality and Health an der Queensland University of Technology. Die Wissenschaftler untersuchten die Emissionen von 62 Laserdruckern. Es stellte sich heraus, dass 27 Prozent der Geräte große Mengen an Partikeln abgaben. Details der Studie wurden in Environmental Science & Technology veröffentlicht.

Das Team um Lidia Morawska konzentrierte sich auf Partikel, die kleiner als einen Mikrometer ausfielen. Diese werden von der Lunge nur schwer ausgefiltert und stehen im Verdacht, langfristige Gesundheitsprobleme zu verursachen. Untersucht wurde die Luftqualität in der Nähe der Drucker. Die Tests fanden in einem Büroumfeld und in einer isolierten Kammer statt.

Die schlechtesten Geräte sonderten eine Menge an Partikeln ab, die denen eines durchschnittlichen Rauchers entsprechen. Bisher wurde noch keine genaue chemische Analyse durchgeführt. Es wird jedoch angenommen, dass die Partikel vom Toner stammen. Nicht alle Drucker schnitten gleich schlecht ab. 60 Prozent sonderten gar keine Partikel ab. Acht der insgesamt 62 Drucker gaben geringe oder mittlere Mengen ab. Immerhin 13 Geräte gehörten jedoch zu den Großverschmutzern. Ein klarer Unterschied zwischen Geräten verschiedener Marken war nicht auszumachen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Druckerpartikel können Gesundheit gefährden

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. August 2007 um 17:22 von Netzwerkadmin

    Bild-Zeitungsniveau!
    Alleine schon wg. div. unklarer Wischiwaschiformulierungen gehört dem Autor dieses Berichtes eine gedonnert.
    Eine Studie zu bewerben, welche "unklar", "steht im Verdacht" bla bla bla von sich gibt und hier von einer reißerischen Schlagzeile lebt – super, spitze, toll gemacht.

    Hat der Azubi Langeweile? Kaffee alle?

    • Am 1. August 2007 um 20:02 von Ein Leser

      AW: Bild-Zeitungsniveau!
      Ganz meiner Meinung. Der Artikel behinhaltet nix Verwertbares. Hätte ich mir sparen können ihn zu lesen :|

      • Am 2. August 2007 um 15:55 von Lutz

        AW: AW: Bild-Zeitungsniveau!
        Das gilt für viele Artikel hier.

        • Am 5. August 2007 um 11:39 von ein Leser

          AW: AW: AW: Bild-Zeitungsniveau!
          na ja, wenn auch der Informationsgehalt der Meldung niedrig ist, so denke ich doch dass sie geeignet ist manchem Leser das Thema Gesundheit wieder in Erinnerung zu bringen. Wer sich dann mehr dafür interessiert kann über die Links weitere Informationen finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *