Safeguard LAN Crypt 3.5 ist fertig

Die neue Version unterstützt Unicode und vereinfacht das Client-Handling

Das Dateiverschlüsselungssystem Safeguard LAN Crypt 3.5 von Utimaco ermöglicht nur autorisierten Benutzergruppen und Mitarbeitern organisationsweit den kontrollierten Zugriff auf sensible Daten. In der neuen Version wird das Client-Handling vereinfacht: Die Integration von Windows-Explorer-Erweiterungen ermöglicht eine schnelle Darstellung des Verschlüsselungsstatus. Die Statusanzeige wird durch eine zusätzliche, optionale Spalte im Explorer unterstützt, die den Schlüsselnamen anzeigt. Verschlüsselungsprofile lassen sich zentral erstellen oder auch an Niederlassungen delegieren. Für jeden Anwender stehen dem Systemadministrator unbegrenzt viele Schlüssel zur Verfügung.

Backup und Recovery der Schlüssel sind laut Hersteller unproblematisch, da sie sicher in einer Administrationsdatenbank archiviert werden. Replikationsmechanismen sorgen für einen unternehmensweiten Abgleich.

Version 3.5 soll die kontinuierliche Dateiverschlüsselung jetzt auch nach Kopier- oder Verschiebeoperationen garantieren. Außerdem wird nun Unicode für Pfadangaben, Schlüssel, Benutzernamen und Zertifikate unterstützt.

Safeguard LAN Crypt 3.5 ist ab sofort verfügbar. Das Softwarepaket mit fünf Lizenzen kostet 685 Euro.

Themenseiten: Software, Utimaco

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Safeguard LAN Crypt 3.5 ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *