Zend Guard 5.0 schützt PHP-Anwendungen

Neue Version vereinfacht Lizenzmanagement

Zend Technologies hat heute die neue Version von Zend Guard vorgestellt: Zu den wichtigsten Neuerungen zählen eine verbesserte Benutzeroberfläche und das vereinfachte Management von Lizenzen. Die Private-Key-Kontrolle kann separat erfolgen, Lizenzinformationen lassen sich anpassen. Version 5.0 unterstützt außerdem PHP 5.2.

Neu ist darüber hinaus die Variablenunterstützung für einfache Beschreibungen von Dateipfaden sowie ein verschlüsselter File-Lock-Mechanismus, um externe Änderungen zu verhindern. Einstellungen und Verschlüsselungen werden ab sofort über die zentrale Parameterdatei festgelegt.

Zend Guard schützt kommerzielle PHP-Applikationen vor Verfälschung, unautorisierter Modifizierung, nicht lizenzierter Nutzung und Weiterverbreitung. Copyright-Verletzungen und Reverse Engineering werden durch Verschleierungs- und Verschlüsselungstechnologien gesichert. So können unabhängige Softwarehersteller und IT-Manager ihre PHP-Anwendungen sicher verteilen und verwalten, während ihr Source-Code geschützt ist. Mit dem Zend Guard Encoder lassen sich eine unbegrenzte Anzahl von PHP-Applikationen verteilen und Webseiten mit PHP entwickeln.

Zeng Guard 5.0 kostet 1113,60 Euro. Kunden von Zend Technologies erhalten bis zum 31. August 2007 beim Kauf einer neuen Jahreslizenz einen Rabatt von 30 Prozent.

Themenseiten: Software, Zend Technologies

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zend Guard 5.0 schützt PHP-Anwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *