McAfee bietet kostenlosen Rootkit-Schutz an

Rootkit Detective spürt versteckte Malware auf

Mit dem Rootkit Detective bietet McAfee ab sofort einen kostenlosen, proaktiven Rootkit-Schutz an. Das Tool steht auf der Hersteller-Website in englischer Sprache zum Download bereit.

Der Rootkit Detective durchsucht Dateien, Prozesse und Registry-Einträge eines Rechners nach versteckter Malware und hilft bei ihrer Beseitigung oder Deaktivierung. Darüber hinaus überprüft er die Integrität des System-Kernels und zeigt verdächtige Veränderungen an, die auf eine Kompromittierung des Systems hinweisen.

Anwender haben zudem die Möglichkeit, gefundenen Schadcode direkt an McAfees Virenlabore Avert Labs zu übermitteln. Nach der dortigen Analyse wird eine Signatur für das Rootkit erzeugt und in die Updates der Antivirenprogramme des Sicherheitsunternehmens integriert.

Cyberkriminelle nutzen Rootkits oft, um andere Schadprogramme auf befallenen PCs vor den Augen der Anwender zu verbergen. McAfee zufolge hat sich ihre Zahl in der ersten Hälfte des laufenden Jahres mit nun 7235 gegenüber 2006 mehr als verdoppelt.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu McAfee bietet kostenlosen Rootkit-Schutz an

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Juli 2007 um 22:50 von Nick

    Rootkit Schutz
    Finde es gut das MC Affee für solch fabrizierten Schrott nicht auch noch Geld verlangt.Vielleicht sollte man die Software die man unter die Leute bringt auch ab und an testen.

    • Am 2. August 2007 um 12:03 von Dirk Faßbender

      AW: Rootkit Schutz
      Schon erbärmlich, dass sich "User" mit Stammtischparolen überall breit machen müssen. Was für Probleme verursacht das Prog? Fundierte Argumente bitte und nicht "so einen Schrott".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *