Asus bringt zwei Sockel-775-Mainboards für Übertakter

Blitz Extreme und Blitz Formula ab sofort verfügbar

Mit dem Blitz Extreme und Blitz Formula hat Asus zwei neue Mitglieder seiner Mainboard-Familie Republic of Gamers (ROG) vorgestellt, die auf Intels P35/ICH9R-Chipsatz basieren. Beide Platinen verfügen über vielfältige Übertaktungsmöglichkeiten.

Die Blitz-Modelle unterstützen Intels Sockel-775-Prozessoren der Reihen Core 2 Extreme, Core 2 Quad, Core 2 Duo, Pentium Extreme, Pentium D, Pentium 4 und Celeron D mit einem Frontsidebus von 800 bis 1333 MHz. In die vier Speicherbänke des Blitz Extreme können maximal 8 GByte DDR3-1333-RAM eingesetzt werden. Das Blitz Formula bietet Platz für die gleiche Menge an DDR2-1066-RAM.

Für Erweiterungskarten stehen auf beiden Crossfire-fähigen Mainboards drei PCI-Express-x1-, zwei PCI-Express-x16- und zwei PCI-2.2-Slots zur Verfügung. Festplatten lassen sich an sechs SATA-3-GBit/s-Ports in den RAID-Modi 0, 1, 5 und 10 betreiben. Das Blitz Extreme besitzt zudem zwei E-SATA-Schnittstellen (Jmicron JMB363) für den Anschluss externer Massenspeicher. Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt über zwei Gigabit-Ethernet-Ports.

Eine Besonderheit der Platinen ist das so genannte Fusion-Block-System. Es ermöglicht den Anschluss einer Wasserkühlung an das vormontierte ROG-Heatpipe-Kühlsystem. Die Crosslinx-Technologie optimiert mittels eines dedizierten Controllers die PCI-Express-Zuordnung mit zwei x8-Leitungen für eine hohe Grafikleistung.

Beide Overclocking-Mainboards sind ab sofort im Handel verfügbar. Das Blitz Extreme kostet etwa 280 Euro, das Blitz Formula gibt es für rund 30 Euro weniger.

Asus Blitz Extreme
Das Asus Blitz Extreme ist ab sofort für rund 280 Euro verfügbar (Bild: Asus).

Themenseiten: Asus, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus bringt zwei Sockel-775-Mainboards für Übertakter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *