Hansenet verdoppelt Umsatz mit Alice

Im zweiten Quartal 2007 rund 2,2 Millionen DSL-Kunden

In den ersten sechs Monaten des Jahres hat Hansenet mit Alice einen Umsatz von 476 Millionen Euro erzielt. So konnte das Hamburger Telekommunikationsunternehmen das Vorjahresergebnis aus dem Juni 2006 von 238 Millionen Euro (vor der Übernahme des AOL-Internetzugangsgeschäftes) verdoppeln.

Auch der erwirtschaftete Ertrag vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verdoppelte sich nahezu im Vergleich zum Vorjahr. Erreichte Hansenet im ersten Halbjahr 2006 noch ein EBITDA von 60 Millionen Euro, steigerte sich der Wert von Januar bis Juni 2007 auf 118 Millionen Euro. Ende des ersten Halbjahres 2007 verzeichnete Alice 2.180.000 Millionen Kunden.

Laut Harald Rösch, Geschäftsführer der Hansenet, basiert der Erfolg auf der Alice-Strategie, dem Kunden möglichst alle Kommunikationsleistungen aus einer Hand anzubieten. „Vor allem durch die sehr erfolgreiche Einführung unseres Mobilfunkangebotes im Mai konnten wir unsere Position am deutschen Markt stärken“, so Rösch. Knapp drei Monate nach dem Start der Mobilfunkoption von Alice verfügt Hansenet über mehr als 100.000 Mobilfunkkunden.

Themenseiten: Alice, Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Hansenet verdoppelt Umsatz mit Alice

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. Juli 2007 um 10:35 von Günther Voß

    Service bei Hansenet
    Seit längerer Zeit bin ich Kunde bei Alice. Ich bin eigentlich sehr zufrieden, weil ich gegenüber Telecom sehr viel weniger Ärger habe und alles preiswerter ist. Nur ein Punkt ärgert mich. Über das eMail-Portal von Alice erhielt ich hunderte von spam-Mails pro Woche. Es gibt bei Alice keinerlei Filter gegen solche Mails. Man gab mir allerdings den guten Rat, die Mails umzuleiten. Ich benutze dazu Hotmail. Das funktioniert auch sehr gut, ich kann dort Junk-Mails deklarieren. Ich bin nur der Meinung, dass auch ein Anbieter wie Alice selbst tätig werden muss. Das Alice-Angebot für einen Komplettschutz ist zu teuer, weil ich bereits ein Anti-Virus-Programm mit Firewall etc. besitze.

    G. Voß

  • Am 26. Juli 2007 um 11:36 von Onkel Jan

    Leider nicht alles Gold was glänzt
    Ich bin schon über ein Jahr Kunde bei Alice und besitze DSL 4000 inkl. DSL + Fonflat für 39,99 + 2 Euro ISDN. Die Qualität beim Telefonieren über Voice over Ip (kurz VoIp) ist deutlich schlechter als beim normalen ISDN-Anschluss.Einige Gesprächse kommen erst beim 2. oder 3.Wählversuch erst zustande. Die Sprachqualität ist oft mangelhaft. Bis heute funktioniert immer noch nicht der Versand und Empfang von Faxe. Das liegt an der billigen Hardware und nicht ausgereiften Technik. Das Thema taucht immer im Hansenetforum auf. Inzwischen habe ich mir bei Ebay einen 15 Euro Router der Telekom gekauft, dazwischengeschaltet und kann wenigstens faxe versenden. Naja, es ist also nicht alles Gold was glänzt. PS: Alice hat inzwischen für Neukunden die Preise gesenkt. Nachdem ich bei Alice nachgefragt und erst der "Druck" erhöht wurde, zahle ich ab 19.07.07 auch 34,99 Euro :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *