Fujitsu entwickelt 200-GByte-Festplatte für Dauerbetrieb

Modellreihe MHY2 BS kommt voraussichtlich Ende August in den Handel

Fujitsu hat eine 2,5-Zoll-Festplattenserie angekündigt, die auf einen 24-Stunden-Dauerbetrieb ausgelegt ist. Die Modellreihe MHY2 BS bietet bis zu 200 GByte Speicherkapazität und soll Ende August verfügbar sein. Preise nannte der Hersteller noch nicht.

Die Enterprise-Festplatte verfügt über ein 1,5-GBit/s-SATA-Interface und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 5400 U./min. Sie nutzt das so genannte Perpendicular Magnetic Recording (PMR), bei dem durch die vertikale Aufzeichnung der länglichen Speichereinheiten bei gleichbleibender Oberfläche eine höhere Datendichte erreicht wird. Die maximale Buffer-to-Host-Datentransferrate beträgt 150 MByte pro Sekunde. Der Cache-Speicher ist 8 MByte groß.

Die mittlere Zugriffszeit liegt bei 12 Millisekunden im Lesebetrieb und bei 14 Millisekunden im Schreibmodus. Der durchschnittliche Stromverbrauch reicht von 0,13 Watt im Standby-Modus bis 1,9 Watt während des Schreib- und Lesevorgangs. Im Leerlauf beträgt der Geräuschpegel laut Herstellerangabe 2,4 Dezibel. Die Stoßfestigkeit gibt Fujitsu mit 325 G (2 Millisekunden) an.

Zudem besitzt die MHY2 BS eine Anti-Schwingungstechnologie zur Stabilisierung der Festplatte und zur Leistungsmaximierung. Damit ist sie für den Einsatz in industriellen Anlagen (zum Beispiel Bankautomaten, Robotertechnik) oder für Enterprise-Anwendungen wie Entry-Server und Speichersysteme geeignet.

Themenseiten: Fujitsu, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu entwickelt 200-GByte-Festplatte für Dauerbetrieb

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *