Zubehörspezialist Hama hat seit kurzem eine winzige Bluetooth-Klapptastatur im Programm, die wegen ihrer umfassenden Kompatibilitätsliste vielseitig verwendbar ist. ZDnet hat sie im Test auf Praxistauglichkeit untersucht.

Installation

Die Installation der Tastatur-Treiber ist einfach. Im Test wird der Treiber auf ein Telefon mit Symbian S60 2nd Edition gespielt – nach etwa zwei Minuten ist die Eingabehilfe schon betriebsbereit. Die auf dem Telefon installierte Software koppelt die beiden Bluetooth-Geräte selbstständig. Auf der mitgelieferten CD-ROM sind die Treiber für viele neue Telefone noch nicht enthalten. Deshalb kann es bei neueren Geräten eventuell erforderlich sein, die neuen Treiber von der Hama-Seite herunterzuladen.

Ausstattung und Kompatibilität

Hinsichtlich der Kompatibilität ist das Hama Keypad große Klasse. Es unterstützt fast alle gängigen Betriebssysteme und erweist sich daher als sehr flexibel. Hama verzeichnet auf seiner Internetseite 150 anschließbare Modelle.

Im Lieferumfang ist ein Ladegerät für die Akkus sowie eine Schutztasche. Im geschlossenen Zustand macht die kleine Klapp-Tastatur dank der matten Aluoberfläche optisch etwas her. Aufgeklappt fällt das Design dagegen wegen des grauen Kunststoffs etwas ab. Die kleinen Tasten sind gummiert – deswegen rutscht man nicht so leicht von den Tasten ab.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Klein aber fein: Bluetooth-Tastatur Hama Keypad

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *