Auch Paris richtet kostenlose Hotspots ein

France Télécom will wegen unlauteren Wettbewerbs gegen den Service klagen

Paris bietet ab sofort auf mehr als hundert öffentlichen Plätzen einen kostenlosen Internetzugang. 105 WLAN-Hotspots stehen schon. Rund fünfunddreißig WLAN-Spots wurden in Parks und öffentlichen Gartenanlagen wie dem Parc Monceau und der Place des Vosges installiert. Kostenlose Internetzugänge finden sich auch in Bibliotheken, Museen und auf dem Platz vor dem städtischen Rathaus. Bis Ende des Jahres sollen ungefähr 400 Hotspots eingerichtet werden.

Paris bietet den Service täglich von 7.00 bis 23.00 Uhr an. Auf einer Webseite werden die installierten Hotspots pro Arrondissement angezeigt.

Das Vorhaben ist allerdings dem französischen Telekommunikationskonzern France Télécom ein Dorn im Auge. Er will gerichtlich gegen das WLAN-Hotspotangebot „Paris Wi-Fi“ vorgehen. Bei dem Projekt handele es sich um einen unlauteren Eingriff in den Telekommunikationsmarkt, so der Konzern.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Auch Paris richtet kostenlose Hotspots ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

WLAN in Paris


In Paris sind bereits 105 WLAN-Hotspot eingerichtet (Foto: paris.fr).