Studie: Deutsche fürchten sich vor Trojanern

RSA informiert über die Malware und ihre Funktionsweise

RSA hat heute die Ergebnisse einer neuen Sicherheitsstudie zum Thema Trojaner veröffentlicht. 93 der 540 Befragten aus Deutschland wussten, was ein Trojaner ist. 47 Prozent waren sehr besorgt, von einem Trojaner infiziert zu werden. Mehr als einer von drei Befragten hatte schon einmal einen Computer benutzt, der von einem Trojaner infiziert war. Wiederum 60 Prozent davon wurden sogar mehr als einmal Opfer eines Trojaners. Da Trojaner im Hintergrund operieren und dem Anwender daher kaum auffallen, ist anzunehmen, dass die Zahl der tatsächlich Betroffenen weitaus höher liegt.

Um aufzuklären, hat RSA mit der Studie seine Webseite www.trojanerneindanke.de vorgestellt, die umfassende Informationen über Trojaner und deren Funktionsweise liefert. Außerdem informiert sie sowohl Nutzer von Online-Banking und Internet-Kreditkartenzahlungen als auch Finanzinstitute, wie sie sich vor den Gefahren schützen können. Die Webseite bietet unter anderem einen Test, mit dessen Hilfe der Anwender seine Kenntnisse über Trojaner und Online-Betrügereien prüfen kann.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Deutsche fürchten sich vor Trojanern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *