Apple-Aktie erreicht Rekordhoch

Zum ersten Mal überschreitet die Aktie die 140-Dollar-Grenze

Die Apple-Aktie erzielte heute am Technologieindex Nasdaq Composite einen Kurs von 140,01 Dollar. Damit wurde ein Höchststand in der Geschichte des Unternehmens erreicht.

Eine Studie der Marktforschungsinstituts IDC unterstreicht das gute Ergebnis. Danach hat Apple im zweiten Quartal diesen Jahres 26 Prozent mehr Macs verkauft und ist fast viermal so stark gewachsen wie der Gesamtmarkt.

Apple könnte es noch in diesem Jahr gelingen, sich zum drittgrößten Computerhersteller in den USA zu mausern, prognostizieren die Analysten.

Themenseiten: Apple, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu Apple-Aktie erreicht Rekordhoch

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Juli 2007 um 19:34 von Bernd

    26 fast soviel wie 4×12?
    Hat Steve Jobs das ausgerechnet?

    • Am 19. Juli 2007 um 22:35 von Lutz

      AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      Kannst Du überhaupt rechnen – AL.

    • Am 19. Juli 2007 um 22:46 von Bernd

      AW: AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      Wo liegt denn dein Problem? Wenn es zu hoch ist, nimm deinen Taschenrechner(oder Mac, falls der das kann), und versuch die Rechnung nachzuvollziehen.
      Aber schon klar, du witterst hier wieder Applekritik und hast weder Hobbies noch Freunde. Was liegt da näher, als ’nen schwachsinnigen Kommentar abzulassen. Hast du keine Toilette?

    • Am 19. Juli 2007 um 23:49 von Lutz

      AW: AW: AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      Na ja mein Windows-Rechner tuts nicht ganz Das Stroh in Deinm Kopf nimmt Dir sicher die Möglichkeit klar zu denken.—
      Aktienkurse werden einfach nicht vom CEO gemacht. Aber, Du ja so uneigennütziger und nicht eitler Mensch, wirst das nach einigen Nachhilfestunden im Gates-Garten sicher auch noch begreifen.
      Ach ja ein Besuch bei Billy kostet Mitarbeiter nur 50000 Dollar vielleicht bekommst Du Rabatt.
      Na ja und die Vista Preise stammen sicher als Eingebung von dem Herrn, den niemand gesehen hat. Also am besten Du hälst die Klappe – bzw. lässt das Rumgeschreibsel.

    • Am 19. Juli 2007 um 23:52 von Lutz

      AW: AW: AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      Ach ja Kopfrechnen geht wohl nicht, dass Du für jeden Sch… einen Taschenrechner – wenns sein muss im Vista Format nehmen musst

    • Am 20. Juli 2007 um 9:01 von jk

      AW: AW: AW: AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      was erzählst du hier von aktienkurse? bei den zahlen geht es die anzahl der verkauften rechner.
      wer lesen kann, ist klar im vorteil.

    • Am 20. Juli 2007 um 9:24 von Bernd

      AW: AW: AW: AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      Junge, Junge. Wie viel Frust bei deinen Kommentaren herauszulesen ist. Du musst es ja sehr schwer haben. Daher bekommst du mein ganzes Mitgefühl. Kopf hoch.

    • Am 20. Juli 2007 um 11:27 von Darkwing

      AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      Es ist so gemeint, dass der Gesamtmarkt (also alle PCs aller Hersteller) im 2. Quartal um 6,5% gewachsen ist, Apple dagegen den Absatz um 26% gesteigert hat (also 4x soviel).

      Allerdings – und da liegt die Crux – wenn man es auf die Stückzahlen bezieht sind 26% von wenig nicht viel, 6,5% von einem großen Haufen dagegen eine ganze Menge.
      Es wird halt immer so verkauft, wie es dem Shareholder Value dient.

    • Am 20. Juli 2007 um 11:37 von N8watch

      AW: AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      Ich glaube Bernd bezog sich auf diesen Artikel: http://www.zdnet.de/news/business/0,39023142,39156484,00.htm

    • Am 20. Juli 2007 um 23:39 von buffi

      AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      So eine Frage kommt, wenn der Schreiber die Zusammenhänge nicht versteht.
      Und wenn man von etwas keine Ahnung hat, einfach den Schnabel halten. (Kinderfreundlich ausgedrückt)

    • Am 21. Juli 2007 um 11:19 von Bernd

      AW: AW: 26 fast soviel wie 4×12?
      Du scheinst dich da ja bestens auszukennen. Dann erkläre mir mal den Zusammenhang zwischen 12% mehr verkaufter Rechner im Gesamtmarkt und 26% mehr verkaufter Apple-Rechner. Wo taucht da der Faktor 4 auf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *