Microsoft stellt MSN-Hotmail ein

Immer mehr Web-2.0-Interfaces lösen statische Maildarstellung ab

Microsoft plant, sein angestaubtes MSN-Hotmail-Portal ein für alle Mal zu schließen. Eine Migration der alten Hotmail-User zum neuen Windows-Live-Hotmail scheint bereits beschlossene Sache zu sein. Die Web-2.0-Ausgabe der Mailing-Plattform war im Mai dieses Jahres gestartet, wobei Hotmail-Anwender derzeit noch zwischen beiden Systemen wählen können. Microsoft zufolge soll mit Holland nun das erste Land komplett auf das neue System umgestellt werden. Die Migration der übrigen Länder wird voraussichtlich bis Ende diesen Jahres über die Bühne gehen.

Wie Microsoft versicherte, werden keinerlei Daten von der Migration auf das neue Portal betroffen sein. Auch Adressbücher und persönliche Einstellungen werden von Live-Hotmail automatisch übernommen. Als Belohnung für den nicht ganz freiwilligen Umstieg winken eine modernere Benutzeroberfläche sowie mehr Speicherplatz für E-Mails.

Auch beim Mailanbieter GMX ist man um eine sanfte Migrationspolitik bemüht. Ähnlich der Microsoft-Konkurrenz bietet GMX seit April diesen Jahres optional eine Web-2.0-Variante seines Free-Mail-Dienstes namens GMX Mail 2007 an. Da das Interface aber noch mit diversen Bugs behaftet ist, lässt die Umstellung aller GMX-Kunden derzeit noch auf sich warten. Durch die Integration neuer Web-2.0-Technologien soll die Benutzerfreundlichkeit an Mailprogramme im Desktopbereich angeglichen werden.

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Microsoft stellt MSN-Hotmail ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Juli 2007 um 14:14 von black

    MSN wird eingestellt
    komisch, bei mir waren alle Emails nach der tollen und ungefragten Umstellung auf WindowsLive gelöscht; für den Businessbereich ist der ganze Schrott ohnehin nicht zu gebrauchen…von daher interessiert es einen nicht wirklich

    • Am 23. Juli 2007 um 10:04 von Christoph

      AW: MSN wird eingestellt
      Bei mir nicht. Auch nicht nach mehrmaligem Wechsel der Oberflächen.

      Warum ist es denn ohnehin nicht zu gebrauchen? Beispiele wären hilfreich. So pauschal trifft diese Aussage auf alle Freemail-Anbieter zu.

  • Am 14. August 2007 um 17:57 von G. Eckert

    Umstellung von hotmail auf live hotmail
    Bei mir waren nach der Umstellung auf live-hotmail alle Daten weg. Bin gespannt, ob sie mir wieder zurück gegeben werden.

  • Am 8. November 2007 um 23:13 von Arni

    Windows Live-Hotmail
    Das neue Windows Live-Hotmail ist der letzte Dreck. Nur Probleme und das Hilfecenter ist nicht erreichbar. Existierende Hotmail-Konten wurden ungefragt umgestellt und die Nutzer nun im Regen stehen gelassen. Eben typisch Microschrott… Schade um Hotmail.

  • Am 23. Mai 2008 um 12:26 von leonhardtthrein@hotmail.de

    Microsoft-Hotmail.
    Habe mit der neuen Version nur schlechte erfahrungen gesammelt.Entweder
    funktioniert dIe Web-Cam nicht richtig,oder das Programm braucht eine
    Ewigkeit bis es sich aufgebaut hat.Der
    Glaube ist stark,aber die Wirklichkeit
    ist traurige Tatsache.

  • Am 9. Juli 2008 um 17:12 von nejebtx

    MSN und WindowsLive
    Ich war zunächst von der zwangsweisen Umstellung auch nicht begeistert. Meine Korrespondenzen waren alle noch da, aber die Anzahl der anlegbaren Ordner plötzlich auf 150 oder so beschränkt, was bei einem Adressbuch von über 200 Adressen echt unpraktisch ist. Hab‘ mir daraufhin nach längerem Suchen eine Adresse bei mail2world angelegt und etwa 6 Monate darüber korrespondiert. Dann stellte ich fest, daß sich etliche ältere e-mails plötzlich nicht mehr öffnen lassen. Gut, daß ich meine hotmail-Adresse noch nicht aufgegeben hatte. Man kann sagen, was man will, aber in den 7 Jahren, die ich diese Adresse habe, hat sie mich noch nicht einmal im Stich gelassen. Und für das Ordner-Problem hab‘ ich auch eine Lösung gefunden und weitere Adressen angelegt. Mit der Verknüpfungsfunktion (das bietet sonst nur noch AIM / AOL Mail) kann man alle Postfächer auf einen Streich abfragen.

    Nur das Instant Messaging Programm stürzt von 5mal Öffnen 3mal ab, aber das verwende ich eh kaum. Was VoIP angeht, ist GoogleTalk unerreicht mit brillanter Tonqualität und absoluter Zuverlässigkeit, meiner Erfahrung nach sogar besser als Skype.

  • Am 27. Oktober 2008 um 21:07 von paul

    hund
    hunde sind stehts an der leine zu führen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *