Internet-Investoren setzen auf B2B

Angebote versprechen höhere Rendite als Verbraucher-Sites wie Youtube

Das Interesse von Hightech-Investoren an Websites und Technologiefirmen, die sich direkt an den User richten, ist ungebrochen. Das große Geld wird jedoch abseits der Publikumslieblinge verdient, berichtet das Wall Street Journal. In den vergangenen 18 Monaten haben die 45 Börsengänge von Technologiefirmen mit Venture-Capital-Beteiligung laut Thomson Financial in den USA mehr als 10,2 Milliarden Dollar eingebracht. Den Großteil erlösten dabei B2B-Unternehmen aus den Bereichen Telekom-Equipment oder PC-Speicher.

So haben allein in den vergangenen Wochen fünf Telekom- und Daten-Spezialisten den Gang an die Börse gewagt. Die Aktienkurse von Starent Networks, Limelight Networks, Data Domain und Shoretel haben seit dem Börsendebüt um jeweils mindestens 30 Prozent zugelegt. Die Aktien von Infinera verdoppelten ihren Wert sogar. Die Gewinne, die Venture-Capital-Investoren durch die IPOs der unternehmensorientierten Firmen erzielen konnten, stellen die Renditen der Transaktionen im Verbraucherbereich – etwa die Youtube-Übernahme durch Google – in den Schatten, schreibt das Wall Street Journal.

Angesichts der satten Renditen für die Investoren sei die geringe Aufmerksamkeit, die wenig bekannte Netzwerk-Spezialisten im Vergleich zu Hype-Unternehmen wie Youtube oder Myspace anziehen, fehl am Platz, moniert Peter Fenton von Benchmark Capital. Venture-Capital-Investoren kaufen Anteile an aufstrebenden Startup-Unternehmen. Rendite erzielen sie dabei lediglich bei einem Verkauf oder bei einem Börsengang. Normalerweise lassen sich bei einem IPO höhere Gewinne erlösen.

Obwohl die Netzwerk-Branche also höhere Erlöse verspricht, steigen die Investitionen in Internet-Unternehmen überdimensional an. Allein im ersten Quartal sind die Venture-Capital-Investitionen im Internetbereich laut National Venture Capital Association (NVCA) und Thomson Financial um 46 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar gestiegen. Web-2.0-Firmen konnten 317 Millionen Dollar an Risikokapital anziehen und damit um 21 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Nach Berechnungen von Venture One schrumpften dagegen die Investments in den Kommunikations- und Netzwerk-Sektor um 22 Prozent auf 655 Millionen Dollar.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Internet-Investoren setzen auf B2B

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. November 2008 um 14:58 von GPeter

    Internet Investoren
    Stellt euch vor, es gibt ein Supertool, welches alle neuen Internet-Seiten von Usern vor der Indizierung von Google schützt. Es würde z. B. nur das Inhaltsverzeichnis von Google (URL) nicht aber der Inhalt selbst durchsucht werden können.
    …es gäbe ein Supertool welches erst dann die Internetseite aufbaut in dem Augenblick wo die
    URL angeklickt würde.
    … es gäbe ein Supertool welches diese Internetseiten in Echtzeit den Wünschen des Users anpasst.
    …es gäbe ein Supertool welches alle User und Anbieter-Portale unter einer großen Communitie vereint, auch anonym.
    ..jede unerwünschte Werbung auf dieser Seite unterdrückt
    …Keywort bezogen on the Fly neue Interessensgemeinschaften bilden kann, in Echtzeit
    …gezielte Informationen bereitstellt ohne E-Mail und RSS Feeder, auch Werbung auf Wunsch
    … auf Reisen immer dabei ist
    …. die Internetseite unangreifbar für Hacker und Angriffe aus dem Internet macht.
    …. jeder sein eigenes Wiki ist und hat.
    ….. Jedem von Geburt an bereitgestellt wird und Ihn ein leben lang begleitet. Geschützt.
    … eure Kinder im Internet schützt
    ….. destruktive Seiten automatisch findet, katalogisiert und meldet bzw. sperrt.

    Stellt euch vor was für einen Wert solch ein Tool haben kann….
    DrLeimberg@aol.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *