Iphone ab sofort bei Gravis zu betrachten

Lange vor dem Verkaufsstart kann man sich das Kultgerät in ausgewählten Shops vorführen lassen

Auch in Deutschland gibt es zahlreiche Iphone-Fans: Beim Apple-Händler Gravis haben sich schon mehr als 56.000 Interessierte registriert. Wer nicht bis zum offiziellen Verkaufsstart Ende des Jahres warten möchte, um ein Iphone in den Händen zu halten, kann es sich bereits jetzt in ausgewählten Gravis-Geschäften ansehen.

Ab sofort ist das im Berliner Gravis-Store möglich. Ab Montag, dem 16. Juli, sind dann die Münchner und Hamburger Iphone-Fans an der Reihe. An diesem Tag startet zudem eine bundesweite Tour rund um das Kultgerät.

Auf der Gravis-Homepage sind die ersten Tourtermine und die teilnehmenden Läden ab dem 16. Juli einsehbar.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Iphone ab sofort bei Gravis zu betrachten

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Juli 2007 um 13:56 von buffi

    zdnET.de lernt es nimmer…..
    Es ist schon beeindruckend, mit welcher Sturheit zdnET.de (eine andere Schreibweise habt Ihr nicht verdient) Produkte falsch schreibt.
    Und das auch noch mit Hinweis auf die deutsche Rechtschreibung.
    Also noch mal für alle:
    "iPhone" ist ein Markenname. Da gilt die deutsche Rechtschreibung nicht.
    Also nicht "Iphone"

  • Am 13. Juli 2007 um 14:33 von Mike U

    Erstaunlich, wieviel Zirkus um ein fehlerhaftes Gerät gemacht wird
    z.B. die Akku Laufzeit.

    Oder die Knebelung an einen Provider.
    Neues Konzept?
    Ja wo denn? Nur weil die "Tasten" jetzt im Bildschirm sind?

    Ja, hübsch ist es ja. Aber sonst?

    Aber "Apple-Jünger" sind kaum zu Mit Argumenten zu beeindrucken. Es geht eben nicht um Fakten sondern um Gefühl.

  • Am 13. Juli 2007 um 14:58 von Rumble

    Und trotzdem….
    wird bei mir auch in Zukunft mit einem Handy nur telefoniert…. alles andere ist teuer bezahltes Gimmick.

    Wer’s braucht (und sei es zum Angeben), soll es halt bezahlen.

  • Am 13. Juli 2007 um 15:37 von JHB

    Ich finde nur erstaunlich, dass Du es erstaunlich findest.
    Für mich ist das nur ein Hinweis darauf, dass Apple marketingtechnisch alles richtig gemacht hat.
    P.s.
    Nur Apple-Jünger holen sich das iPhone?
    Wie kommst Du denn auf so einen Schmarrn?

    • Am 13. Juli 2007 um 15:39 von jhb

      AW: Ich finde nur erstaunlich, dass Du es erstaunlich findest.
      Upps….
      verklickt.
      Sollte ein Kommentar für Mike U sein

  • Am 14. Juli 2007 um 8:17 von Sprotte

    ähhh. . .
    … iPhone, iphone, Iphone:

    Um es mal populär auszudrücken: What the fu… is ???

    Und noch populärer: Who th fu… braucht es?

    Mal wieder etwas für die Rubrik "Dinge, die die Welt nicht braucht!"

  • Am 14. Juli 2007 um 21:22 von Fritz

    Kultgerät…???
    Ob das mal ein Kultgerät sein wird, kann man in 10 Jahren beantworten. Zur Zeit ist es nur ein Hype-Gerät.

  • Am 15. Juli 2007 um 9:25 von Mr. J

    iPhone-Hype
    Wenn man schon auf den iPhone-Hype aufspringt, sollte man zumindest den *Namen* des Geräts richtig schreiben können …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *