Die besten Web-Anwendungen werden zu Web-Plattformen

Facebook, Google und Linden Labs profitieren von externen Entwicklern

Die Geschäftsführer verschiedener Unternehmen aus der Hightech-Branche haben die Entwicklung von Web-Anwendungen zu Web-Plattformen als den Trend der Zukunft bezeichnet. „Das Internet ist das neue Betriebssystem. Die besten Anwendungen des Internets verwandeln sich in Plattformen, die dann zu Communitys werden“, sagt Marc Benioff, Geschäftsführer des Customer-Relationship-Managament-Spezialisten Salesforce.com.

Laut Benioff entwickeln sich die Plattformen zu neuen Märkten, weil sie offen für externe Programmierer sind. Thomson Financial und Dow Jones haben ihre Web-Anwendungen beispielsweise auf Salesforce.com entwickelt, was Benioffs Firma plötzlich zu einem wichtigen Unternehmen im Finanzdienstleistungsmarkt gemacht hat.

Auch Facebook hat eine ähnliche Erfolgsgeschichte. Die Seite, die von Mark Zuckerberg vor vier Jahren in seinem Studentenzimmer entworfen wurde, war ursprünglich nur für College-Studenten gedacht. Nachdem die Seite aber auch für externe User freigegeben wurde, ist die Mitgliederanzahl dramatisch angestiegen. Seitdem die Plattform im Mai geöffnet wurde, sind tausende von Anwendungen für Facebook freigegeben worden. Innerhalb einer Woche wurde die erste neue Anwendung von einer Million User benutzt. Mehr als die Hälfte aller Nutzer haben ihrer Facebook-Seite eine Web-Anwendung hinzugefügt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die besten Web-Anwendungen werden zu Web-Plattformen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *