Sparsamer 10.000-Seiten-Drucker von HP

Laserjet P2014 verzichtet auf einen Ozon emittierenden Koronadraht

Mit dem HP Laserjet P2014 erweitert Hewlett-Packard sein Portfolio um einen monochromen Laserdrucker für kleine Unternehmen und produktive Einzelanwender im Home Office. Er ist für ein monatliches Druckvolumen von bis zu 10.000 Seiten geeignet.

Ausgestattet mit einem 264-MHz-Prozessor sowie einer Speicherkapazität von 32 MByte, lassen sich laut Hersteller auch große Druckaufträge und komplexe Dateien problemlos ausgeben. Das Gerät ermöglicht den Druck von Briefumschlägen aus der 50-Blatt-Mehrzweckzuführung. Ein Duplexmodus ist vorhanden, erfodert aber manuelles Wenden des Papiers.

Dank der HP-Instant-on-Fixiertechnologie werden bis zu 23 Seiten pro Minute ausgegeben. Der HP Laserjet P2014 besitzt eine 250-Blatt-Papierzuführung und druckt mit einer Auflösung von 1200 dpi.

HP gibt eine Druckkapazität mit einer Tonerkassette von 3000 bis 7000 Seiten an. Der Drucker besitze zudem Strom sparende Funktionen. Anstelle eines Ozon emittierenden Koronadrahts verwende der Drucker die HP-Transfer-Roller-Technologie.

Für den HP Laserjet P2014 gilt eine Herstellergarantie von einem Jahr. Optional lässt sie sich auf bis zu drei Jahre erweitern. Das Nachfolgemodell des HP Laserjet 1160 ist ab dem 1. Juli 2007 für 269 Euro im Fachhandel erhältlich.

HP Laserjet P2014


Der HP Laserjet P2014 druckt 23 Seiten pro Minute

Themenseiten: HP Compaq, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sparsamer 10.000-Seiten-Drucker von HP

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *