Website vermietet Nummern

Mypagenumber.com kann für Links zu Mails oder Homepages genutzt werden

Die neue Plattform mypagenumber.com will das Internet neu ordnen: Ab nächstem Samstag, dem 7. Juli 2007 (anders geschrieben: 7.7.07), können Anwender weltweit E-Mails und Websites mit Nummern verknüpfen.

Viele Dinge haben eine Nummer: Telefone, Häuser, Pässe, Kreditkarten. Das brachte die Macher von mypagenumber.com auf ihre Idee: Warum sollten die Website- oder E-Mail-Adresse nicht auch eine solche erhalten?

Und so funktioniert das System von mypagenumber.com: Auf der Einstiegsseite befinden sich mit Zahlen bestückte Felder. Freunde der Gründer haben bereits ein paar dieser Felder belegt. Die bereits besetzten Nummern sind mit dem Namen des Inhabers beschriftet. Fährt man mit der Maus darüber, erscheint – wo gewünscht – das Logo des Mieters der jeweiligen Nummer. Wer daraufklickt, wird direkt mit der Website oder E-Mail-Adresse verbunden.

Ist eine Zahl noch frei, kann man sie für eine jährliche Gebühr mieten. Den Preis hat Mypagenumber allerdings noch nicht genannt. „Natürlich ist mit einem Run auf Schnapszahlen zu rechnen“, so Mitgründer Philipp. Deshalb werden Zahlen wie 777 oder 111 an den Meistbietenden versteigert.

Ob mypagenumber.com als Werbeplattform, Suchmaschine oder Spiel genutzt wird, bleibt den Anwendern überlassen.

mypagenumber.com


Ab dem 07.07.07 geht mypagenumbers.com online (Foto: mypagenumber.com)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Website vermietet Nummern

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Juli 2007 um 16:07 von Robert

    Naja
    Hmm, das reißt mich nicht gerade vom Hocker.
    Was ist wenn ich mit meinem E-Mail Client eine Mail an die 666 schicken will? Wie löst er die Nummer auf? Muss dafür im Modul im Client installiert werden, der ähnlich wie ein DNS funktionert?

  • Am 4. Juli 2007 um 16:08 von ceekay

    Billiger Klon…
    …der Million Dollar Homepage:-)
    Schön, dass es immer wieder funktioniert, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen!

  • Am 5. Juli 2007 um 11:03 von None

    Preisinfo
    Laut Webside sind das 66,- € pro Jahr. Ganz schön happig für ein kleines Pixelfeld mit Nummer.

    Gruß,

    None

    • Am 5. Juli 2007 um 11:16 von !KlickiBuntiPixelWerbetafelUser

      AW: Preisinfo
      Billige Abzocke – mehr ist es nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *