CeBIT 2008 kommt mit neuem Konzept

Kürzere Veranstaltungsdauer und neue Services für Aussteller sollen die Messe attraktiver machen

Mit einem neuen Konzept will die CeBIT 2008 wieder mehr Aussteller und Besucher anlocken. Die Messe wird um einen Tag verkürzt – sie findet vom 4. bis zum 9. März statt.

Neu im Messeangebot sind anwendungsorientierte Ausstellungsbereiche wie „Consulting and Services“ und „IF Design: driving innovation“.

Im Bereich Consulting and Services sollen namhafte Full-Service-Provider, Management- und Technologieberatungen über die Schwerpunkte Beratung, Integration und Implementierung sowie Outsourcing informieren.

Erstmals wird dem Thema E-Learning ein eigenständiger Ausstellungsbereich gewidmet. Damit reagiert die Deutsche Messe auf eine Besucherbefragung während der vergangenen CeBIT. Demnach interessierten sich mehr als 95.000 Fachbesucher speziell für dieses Thema. Learning and Knowledge Solutions zeigt unter anderem Government Learning, Mobile Learning, HR Self-Service-Lösungen, Simulation, Zertifizierung und Best-Practice-Anwendungen. Geplant ist auch ein Vortragsforum mit täglich wechselndem Programm.

Zu den weiteren Interessenschwerpunkten der Messe gehören Business Solutions, Public Sector Solutions, Home & Mobile Solutions und Technology & Infrastructure.

Aussteller erhalten erstmals ein preisgünstiges, von der Standgröße abhängiges Kontingent an Fachbesucher-Tickets, sodass sie Kunden direkt zum Messebesuch einladen können.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2008 kommt mit neuem Konzept

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *