China löst Indien als Favorit beim Offshoring ab

Infrastruktur, Ausbildung und Internet bewirken eine Verschiebung

IDC hat eine Studie veröffentlicht, nach der chinesische Städte bald die beliebtesten Standorte für globales Offshoring sein werden. Bereits im Jahre 2011 sehen die IDC-Analysten chinesische Städte auf ihrem Global Delivery Index (GDI) ganz vorne.

Der GDI vergleicht 35 Städte der Asien-Pazifik-Region anhand ihrer Eigenschaften als potenzielle Locations für Offshoring. Dazu gehören zum Beispiel Mietpreise, Lohnkosten und Sprachfähigkeiten der Bevölkerung. Berücksichtigt werden unter anderem Adelaide, Bangalore, Dalian, Hanoi und Kuala Lumpur.

„Es gibt verschiede Risikofaktoren bei der Evaluation von Outsourcing, Offshoring, Onshoring und Nearshoring. Auch wenn indische Städte noch die höchsten Punkte erzielen, könnte sich das Blatt in vier Jahren wenden“, so Conrad Chang, Forschungsleiter bei IDC für Outsourcing im Asien-Pazifik-Raum.

IDC nennt Chinas massive Investitionen in Infrastruktur, die technische Ausbildung der Bevölkerung und den Ausbau der Internet-Verfügbarkeit als Hauptgründe für die zukünftige Rolle als Offshoring-Favorit.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu China löst Indien als Favorit beim Offshoring ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *