Schluss mit Familien-Rabatt für Vista

Samstag ist der letzte Tag für günstige Zusatz-Upgrades

Microsoft hat durch ein Blog-Posting bekannt gegeben, dass das spezielle Familien-Angebot von Windows Vista ab dem 30. Juni eingestellt wird. Seit Ende Januar konnten Kunden durch das Familien-Angebot zusätzlich zum regulären Erwerb von Vista Ultimate noch zwei Kopien der Home Premium Version für einen Preis von je 50 Dollar beziehen.

„Zeitgleich mit der Markteinführung von Windows Vista haben wir das Familien-Rabatt-Programm gestartet. Uns war daran gelegen, Familien möglichst früh als User von Windos Vista zu gewinnen“, erläutert Nick White, Produktmanager bei Microsoft.

Einige User reagierten auf die angekündigte Änderung allerdings mit großem Ärger und machten ihrer Enttäuschung durch Blog-Postings Luft. „Das Familien-Rabattprogramm war ein Versuch, die Reaktion der Kunden auf solch ein Angebot zu testen. Es hat uns viel konstruktive Kritik eingebracht, mit deren Hilfe wir in Zukunft solch eine Aktion verbessert können“, nimmt White dazu Stellung. Im Vergleich zu Microsoft bietet Apple schon seit 2002 ein Paket an, das es Mac-OS-X-Kunden erlaubt, bis zu fünf Computer in ihrem Haus mit der gleichen Version von Mac OS aufzurüsten – für insgesamt nur 199 Dollar.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Schluss mit Familien-Rabatt für Vista

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Juli 2007 um 14:13 von BM

    Schluss mit Familien-Rabatt für Vista ?
    Microsoft sollte dies immer machen. Auch für Office Pakete.

    Schade !

    Unsere Familie nutzen Apple Notebooks und
    ein OS Familienpaket für ca. 199.00€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *