Microsoft verschenkt Online-Speicherplatz

Windows-Live-Anwender erhalten bescheidene 500 MByte Webspace

Während Amazon Speicherplatz verkauft, gibt sich Microsoft spendabel und verschenkt ihn: 500 MByte Webspace erhalten Anwender von Windows Live, um ihre Fotos, Videos, MP3-Dateien und Dokumente online zu speichern.

Allzu üppig ist er im Vergleich zur Konkurrenz allerdings nicht. Bei AOL erhält der User beispielsweise das Zehnfache. Auch das Angebot an E-Mail-Speicherplatz fällt bei der Konkurrenz generöser aus: Google Mail bietet seinen Kunden 2,8 GByte Speicher. Bei Microsofts MSN sind es nur 2 GByte.

Ab Donnerstagnacht können 5000 Anwender die geschlossene Beta des Dienstes namens Windows Live Folder nutzen. Die offene Beta soll diesen Sommer starten.

Mit Microsofts virtueller Festplatte lassen sich Dateien online austauschen. Fremde erhalten nur dann Zugriff auf diese Ordner, wenn der Inhaber eine Einladung verschickt. Außerdem müssen beide einen Windows-Live-Account haben.

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft verschenkt Online-Speicherplatz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *