Gratis-Software verwandelt Handy in ein Navi

Route und Karten werden nach Bedarf via Mobilfunk geladen

Das Telefonverzeichnis Das Örtliche hat eine kostenlose Navigationssoftware veröffentlicht, mit der sich Handys zum vollwertigen Navigationsgerät aufrüsten lassen. „Ö-Navi funktioniert mit nahezu jedem GPRS/UMTS-Mobiltelefon. Einzige weitere Voraussetzung ist ein GPS-Empfänger“, sagt Dirk Schulte, Sprecher von Das Örtliche. Die Software biete alle Features moderner Navigationsgeräte wie TMC (Traffic Message Channel) oder eine bewegliche Kartenansicht.

Beim Ö-Navi handelt es sich um ein Offboard-System. Das bedeutet, dass die Landkarten nicht fest auf dem Handy installiert sind, sondern die Routeninformationen bei jeder Navigationsanfrage in Form von Datenpaketen an das Handy geschickt werden. Dabei fallen beispielsweise für die Route Nürnberg City bis München City – Fahrtdauer eine Stunde und 40 Minuten – etwa 40 bis 50 Kilobyte an Daten an. Ein Mobilvertrag mit günstigen Datentarifen ist für den Benutzer von Vorteil. „Die Datenabfrage erfolgt nur bei der Routenberechnung. Während der Fahrt wird nicht mehr auf den Server zugegriffen. Es sei denn, der Lenker weicht von der vorgegebenen Strecke ab, wodurch eine alternative Routenberechnung notwendig wird“, so Schulte.

Zum Leistungsumfang von Ö-Navi gehören Dienste wie Clever Tanken – ein Service, der die günstigsten Tankstellen in der Umgebung nennt – und ein Tempowarner, der mit einem Signalton informiert, wenn eine eingestellte Geschwindigkeit überschritten wird.

In die Software ist eine Suchfunktion für Telefonnummern und Adressen integriert. So lässt sich das gewünschte Ziel über den Namen einer Person oder eines Unternehmens suchen. Die gefundene Adresse wird dann als Zieladresse übernommen. Das je nach Umfang zwischen 400 und 800 KByte große Programm navigiert nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern wie Österreich und der Schweiz.

Ö-Navi


Das kostenlose Navi-Programm wird durch Werbebanner finanziert (Foto: dasoertliche.de)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Gratis-Software verwandelt Handy in ein Navi

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Juni 2007 um 19:50 von Der König

    Kostenlos ?????
    Kostenlos ist da nichts also aufpassen, Programm nutzt GPRS Verbindung dadurch entstehen weitere Kosten.

    • Am 25. Juni 2007 um 20:35 von Der Kluge

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
      Es steht ja da, dass die Software "Gratis" ist und weitere Kosten durch das Laden der Strecke anfallen. Also immer schön den Text lesen, dann denken, dann schreiben und vor dem Veröffentlichen noch einmal denken und erst dann abschicken!!!

    • Am 30. Oktober 2009 um 11:17 von Diddi

      AW: Kostenlos ?????
      Kostenlos ist ne feine Sache!!!
      Das Herunterladen der Software hat mich 180 ?
      gekostet.

  • Am 26. Juni 2007 um 16:20 von Thorshammer99

    nix neues
    gähn…das gibts alles schon länger siehe http://www.nav4all.de oder auch den Navigon Mobile Navigator 6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *